Browser 07.12.2017, 12:52 Uhr

77 Prozent aller Webseiten tracken Besucher

Eine Studie bringt es an den Tag: 77 Prozent aller Websites tracken die Surfer. Dabei landen die abgesaugten Daten meistens bei Google und Facebook.
Über drei Viertel der weltweiten Websites weist Tracker auf
(Quelle: Ghostery)
Laut einer gemeinsamen Studie des Anbieters von Anti-Tracking-Software Ghostery und des Anbieters von Browser- und Suchmaschinentechnologie Cliqz sind weltweit auf 77 Prozent aller Websites (Unique Domains) Tracker vorhanden, die Daten über das Verhalten von Internetnutzern erfassen. Auf acht von zehn Websites werden Nutzer also durch dritte Unternehmen ausgespäht.
Am verbreitetsten sind der Studie zufolge die Tracking-Skripte von Google (60,3 Prozent der Seitenaufrufe) und Facebook (27,1 Prozent). Darüber hinaus identifizierte Ghostery Tausende weiterer Tracking-Skripte die ein Risiko für die Privatsphäre darstellen und die Ladezeiten von Websites verlängern. Auf den meisten Seiten sind gleich mehrere Tracking-Skripte aktiv. So erheben auf ungefähr zehn Prozent der Websites beziehungsweise bei 15 Prozent der Seitenaufrufe zehn oder mehr Unternehmen (Unique Tracking Domains) Daten.
Die grosse Mehrheit der Websites beherbergt mehr als einen Tracker
(Quelle: Ghostery)


Das könnte Sie auch interessieren