Sensible Daten in Gefahr 16.07.2019, 17:57 Uhr

Google fixt schwere Sicherheitslücken in Chrome

Google veröffentlichte ein Sicherheitsupdate für den Chrome-Browser, das zwei Schwachstellen beseitigt. Diese betreffen Desktop-Nutzer unter Windows, macOS und Linux.
(Quelle: FOOTAGE VECTOR PHOTO / Shutterstock.com)
Google hat ein neues Update für seinen Chrome-Browser veröffentlicht. Mit der Aktualisierung schliesst der Konzern zwei Sicherheitslücken. Die Fehler betreffen offenbar sämtliche Desktop-Nutzer unter Windows, macOS und Linux.
Google stuft die Priorität der Sicherheitslücken als «hoch» und «mittel» ein. Während Angreifer über die erste Lücke (CVE-2019-5847) den Browser zum Absturz bringen können, erlaubt der zweite Fehler (CVE-2019-5848) das Abgreifen sensibler Daten.
Genaue Informationen zu den Fehlern werden auf dem Chrome-Blog derzeit noch nicht genannt. Die Entwickler wollen den Zugriff zu Details eingeschränkt lassen, bis eine Mehrheit der Nutzer mit der bereinigten Version des Browsers ausgestattet ist.


Das könnte Sie auch interessieren