September / Oktober 2018 29.11.2018, 10:18 Uhr

Die besten Virenscanner für Windows 10

AV-Test hat die Ergebnisse seiner aktuellen Virenscanner-Testreihe veröffentlicht. Getestet wurden 19 Lösungen auf ihre Schutzwirkung, Benutzbarkeit sowie Systembelastung. Gleich sechs Tools bekamen die volle Punktzahl.
(Quelle: CoreDESIGN / shutterstock.com )
Die neuen Ergebnisse des Virenscanner-Tests von AV-Test sind da. Das unabhängige Institut überprüft in regelmässigen Abständen verschiedene Antivirus-Lösungen auf ihre Schutzwirkung, ihre Benutzbarkeit und ihre Systembelastung. Annähernd alle Programme leisteten demnach solide bis sehr gute Arbeit. Als Testreferenz galt, wie bei AV-Test üblich, die Microsoft-Lösung Windows Defender.

AV-Test veröffentlicht die Ergebnisse seiner neuen Testreihe für Windows-10-Virenscanner. Überprüft wurden 19 Suiten nach Schutzwirkung, Benutzbarkeit und Systembelastung.

Diesmal hatte AV-Test 19 Suiten gegeneinander antreten lassen. Insgesamt sechs der getesteten Sicherheitstools bekamen von AV-Test die volle Punktzahl von 18 Zählern verliehen.
Für ein Antivirusprogramm von essenzieller Bedeutung ist die Schutzwirkung. Um diese zu überprüfen, setzten die Experten die Lösungen einem Set aus aktuellen und bekannten Schädlingen aus. Hierbei attestierte das Testinstitut fast alle Lösungen eine tadellose Leistung und vergab elf Mal die Bestnote von 6,0 Punkten sowie sieben Mal 5,5 der maximal möglichen 6,0 Zähler. Lediglich Malwarebytes mit seiner Lösung Premium musste sich mit nur 4,0 Bewertungseinheiten abfinden.
In der zweiten Kategorie, Systembelastung, war die Leistung etwas diverser. Auch hier erhielten zwar gleich elf der 19 Lösungen die volle Punktzahl, aber nur weitere vier Tools erzielten 5,5 der 6,0 möglichen Zähler. Mit 4,0 Bewertungseinheiten bildete allerdings das Tool Internet Security von G Data das Schlusslicht.
Die Benutzbarkeit wurde in der dritten Rubrik überprüft. Im Fokus stand das Verhalten der Virenscanner. Dabei ging es etwa um die Anzeige von Fehlalarmen bei Scans oder Software-Installationen, aber auch um das Blockieren und Melden von False Positives. Webseiten und Programme, die irrtümlicherweise als gefährlich eingestuft wurden. In diesem Testabschnitt überzeugten wieder fast alle der 19 getesteten Antivirus-Programme und wurden dafür mit 5,5 oder 6,0 Punkten ausgezeichnet. Die rote Laterne bekam diesmal PC Matic von PC Pitstop mit enttäuschenden 3,5 der möglichen 6,0 Punkte.

Windows Defender diesmal nur auf Platz zwei

Die volle Punktzahl von 18 Zählern erreichten in der aktuellen Testreihe gleich sechs Suiten: Antivirus Pro von Avira, Internet Security von Bitdefender, Internet Security von BullGuard, Internet Security von Kaspersky Lab, eScan internet security suite von Microworld und Norton Security von Symantec. Die vorinstallierte Lösung von Microsoft, der Windows Defender, schlug sich mit 5,5 Punkten bei der Schutzwirkung und 5,5 Punkten bei der Systembelastung sowie 6,0 Zählern bei der Benutzbarkeit erfreulich gut, kam damit aber nur auf den zweiten Platz.
Alle Ergebnisse des Tests sowie die zugehörigen Download-Links finden sich in unserer Bildergalerie. Aufgrund der hohen Leitungsdichte teilen sich oft gleich mehrere Lösungen dieselbe Platzierung.


Das könnte Sie auch interessieren