Aufgepasst 29.12.2017, 11:51 Uhr

Warnung vor gefälschter EJPD-Website

Die Schweizer Fedpol warnt aktuell vor einer gefälschten Website des Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement (EJPD).
(Quelle: Fedpol)
Fedpol schreibt dazu:

Wenn Sie im Internet surfen kann es sein, dass sich eine vermeintliche EJPD-Webseite öffnet, die sagt, Ihr Computer sei gesperrt (siehe Bild). Dort wird von Ihnen verlangt, ein Bussgeld in Euro mittels iTunes Prepaid-Karten zu bezahlen. Diese Seite ist eine Fälschung, die Blockierung nur vorgetäuscht.

Bitte beachten Sie: Die Bundesverwaltung fordert Sie nie auf, Rechnungen oder Bussen online zu bezahlen. Gehen Sie nicht auf die erpresserische Forderung ein und geben Sie keine Daten preis. Schliessen Sie stattdessen den Browser oder starten Sie den Computer neu.
 

Platz 10: Mozilla Firefox  Eigentlich erstaunlich: Firefox bezieht die Updates bekanntlich automatisch. Wer weiss: Vielleicht haben viele Anwender den Firefox-Browser nur einmal installiert und diesen seither nicht mehr in Verwendung


Das könnte Sie auch interessieren