Sichere Passwörter in Unternehmen verwalten

Mateso Password Safe

Die Passwortmanager-Lösung Password Safe von Mateso gibt es in vier Editionen: Essential, Professional, Enterprise und Enterprise Plus. Die kleinste Version ist für Unternehmen kaum geeignet, da die Sichtsperre für Passwörter und die Zweifaktor-Authentifizierung fehlen. Diese finden sich zwar ab der Professional-Variante, dafür fehlt hier wiederum die für Unternehmen wichtige Active-Directory-Integration. Ab der Enterprise-Version wird es für grössere Firmen spannend, da damit ein effektives Management stattfinden kann.
Mateso Password Safe: Teams können für einen schnellen Zugriff mit der Favoriten-Ansicht arbeiten.
Die Client-Server-Lösung des Programms lässt sich innerhalb der Firma im Intranet oder mit externem Zugriff nutzen. Die Server-Version verlangt entweder einen Windows-Server oder einen Webserver mit Apache oder Nginx. Für den Desktop gibt es nur eine Windows-Version. Nutzer aller anderen Systeme wie Mac OS oder Linux müssen über den auf Java­script basierenden Webclient auf den Datentresor zugreifen. Das gilt auch bei mobilen Zugriffen via Android oder iOS. Der Webclient passt sich immerhin durch responsives Design auf allen Geräten automatisch in der Grösse an und ist gut bedienbar. Beim Zugriff via Browser gibt es für den Single-Sign-on-Zugriff Browser-Add-ons für Firefox, Chrome und IE.
Die im System eingetragenen Mitarbeiter lassen sich in Teams, Gruppen oder Abteilungen verwalten und mit Rollen und Richtlinien belegen, die man auch nach einer bereits aktiven Vergabe noch verändern kann. So lässt sich für Mitarbeiter die Nutzung von Zugangsdaten abstufen. Während etwa die Geschäftsleitung die Daten voll einsehen darf, ist für eine Aushilfe nur die Nutzung ohne Ansicht möglich. Zusätzlich ist eine zeitlich befristete Nutzung einstellbar, die automatisch ausläuft. Insgesamt ist der angebotene Funktionsumfang zu jedem Eintrag und den geordneten Passwortsammlungen sehr hoch. Was die Sicherheit angeht, so steht Mateso anderen Herstellern in nichts nach. Es wird die beste Verschlüsselung mit AES-256-Bit und PBKDF2 eingesetzt und RSA 4096 für Langzeitschlüssel. Der externe Zugriff erfolgt nur via SSL/TLS. Bei externen Zugriffen garantiert Mateso eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

Das könnte Sie auch interessieren