Project Mirror 04.01.2018, 17:30 Uhr

Dashlane will Passwörter abschaffen

Dashlane bläst mit «Project Mirror» zur grossen «Passwort-Vernichtung». Verschiedene neue Tools sollen Nutzern das Hantieren mit Login-Daten im Internet nahezu gänzlich abnehmen.
(Quelle: vladwel / Shutterstock.com)
Dashlane
Die Critical Account Protection ermittelt automatisch die Sicherheit bestehender Logins.
(Quelle: Dashlane)
Komplexe Passwörter und mehrstufige Anmeldeverfahren sind notwendige Übel, um Online-Dienste vor unberechtigtem Zugriff zu schützen. Dashlane will nun mit Project Mirror den Anmeldevorgang schneller und einfacher gestalten und kündigt in Zuge dessen die Passwort-Vernichtung für das Jahr 2018 an. Hinter der dramatischen Ankündigung verbergen sich verschiedene neue Tools, die den Nutzern möglichst automatisiert den Anmeldevorgang abnehmen. Gänzlich auf Kennwörter verzichten will also auch Dashlane nicht.

Dashlane Critical Account Protection

Eine erste Neuerung aus Project Mirror ist die sogenannte Critical Account Protection für die Dashlane-App auf Android und iOS. Dabei handelt es sich um eine Weiterentwicklung des hauseigenen Password Changer und der Inbox Scan-Funktionen. In der Praxis ermittelt das Tool selbstständig alle genutzten Login-Daten und sichert diese in Dashlane. Besonders gefährdete oder sensible Online-Konten werden ebenfalls automatisch erkannt und mit neuen Kennwörtern abgesichert. Ausserdem scannt die Critical Account Protection verknüpfte E-Mail-Adressen selbständig und liefert einen Bericht über die Sicherheitslage der hinterlegten Online-Logins.
Die neue Funktion nimmt Nutzern dadurch den Import von bestehenden Logins in den Passwortmanager ab und überprüft gleichzeitig die Sicherheit der Anmeldeinformationen.
Wann die Critical Account Protection in der Dashlane-App an den Start gehen wird, hat der Hersteller bislang noch nicht kommuniziert. Erst im vergangenen November hatte Dashlane die neue Version 5 seines Passwortverwalters veröffentlicht, die unter anderem Support für Apples Face ID sowie für Intel SGX und U2F mit sich brachte.
Mehr Informationen zu den gängigsten Login-Helfern erhalten Sie in unserem Praxisbericht «Die besten Passwort-Manager im Vergleich».


Das könnte Sie auch interessieren