Angriffe auf Internet Explorer 27.09.2019, 13:45 Uhr

Notfall-Patch für Windows ist unterwegs

Aktuell gibt es eine Angriffswelle auf Windows-PCs, die noch den Internet Explorer im Einsatz haben. Microsoft hat reagiert und verteilt einen Notfall-Patch, um die Lücke zu schliessen.
(Quelle: diy13 / Shutterstock.com)
Cyberkriminelle haben es wieder einmal auf Windows-Nutzer abgesehen. Dabei haben die Hacker eine kritische Sicherheitslücke im Internet Explorer im Visier.
Für die Angriffe werden Nutzer auf eine präparierte Website gelockt, deren Besuch allein es den Cyberkriminellen erlaubt, Schadcode auf den PC zu laden. Die Sicherheitslücke betrifft sämtliche IE-Versionen seit IE 9 unter Windows 7, 8 (8.1), Windows 10 und sämtliche Windows-Server-Varianten.

Notfall-Patch wird verteilt

Microsoft hat bereits auf diesen Umstand reagiert und einen Notfall-Patch veröffentlicht. Aktuell wird dieser aber noch nicht über die reguläre Update-Routine ausgerollt, sondern muss manuell heruntergeladen und installiert werden. Der Patch ist über den Microsoft Update Katalog verfügbar. Die Redmonder raten, die Aktualisierung schnellstmöglich aufzuspielen. Über die Update-Routine soll die Aktualisierung dann mit dem Oktober-Patchday ausgeliefert werden.


Das könnte Sie auch interessieren