Apple 08.02.2021, 15:00 Uhr

Das wissen wir übers iPhone 13

Eigentlich ist ja erst vor ein paar Monaten das iPhone 12 erschienen. Dennoch läuft die Gerüchteküche zum iPhone 13 heiss. Wir haben das für Sie zusammengefasst.
(Quelle: Area Mobile )
Das iPhone 12 kam schon später als üblich. Nämlich am 23. Oktober. Rechnen wir noch gewisse Lieferengpässe dazu – Corona sei «Dank» – wird das iPhone 12 dem Otto Normalverbraucher in der Schweiz erst so um Weihnachten seine Aufwartung gemacht haben. Also vor rund 6 Wochen. Speziell das grosse Redesign – zurück zum klassisch kantigen iPhone hat für Furore gesorgt. Auch das neue Magsafe-Feature ist daran natürlich nicht ganz unschuldig.
Womit wir schon voll im Thema wären. Denn das kantige Design wird sich auch im nächsten Jahr fortsetzen. Die Designpflege beschränke sich optisch höchstens auf einen schmaleren Notch, wie Leaker Ice universe auf Twitter behauptet.
Auch diesen Herbst gibt es wieder 4 Modelle geben, davon ist Mark Gurman von Bloomberg überzeugt. Also 5,4, zweimal 6,1 und ein 6,7-Zoll grosses iPhone mit den altbekannten Modellbezeichnungen. Weiter hofft man reihum auf eine Rückkehr des Fingerabdrucksensors. Die Touch-ID, wie das bei Apple heisst, fiel bereits 2017 dem Jubiläums-iPhone X zum Opfer – zugunsten einer 3D-Gesichtserkennung. Bei den aktuellen Modellen kann nur noch das iPhone SE (2020) mit Fingerprint glänzen. Allerdings noch unter dem Display, was, wenn die Touch ID denn wirklich kommen sollte, bei den 2021 Phones nicht der Fall sein dürfte. Schmale Display-Ränder sind bei hochpreisigen Phones ja eine Grundbedingung. Zwar präsentierte Apple jüngst eine Lösung, wie eine Gesichtserkennung auch mit Maske funktioniert – diese bedingt allerdings eine Apple Watch.

Display

Das Portal The Elec berichtet, dass Apple sich nun offenbar endlich einen Ruck gibt, was das Display, respektive dessen Bildwiederholfrequenz betrifft. Ein 120-Hertz-Display soll kommen. Dafür greife Apple zu LTPO-Screens, die bereits bei Samsungs neuem Galaxy, dem S21 Ultra, zum Einsatz kamen.

Kamera

Die Sensor-Shift-Stabilisierung der Pro-Max-Variante des iPhones 12 soll beim 13er-Phone schon beim Pro kommen – oder gar beim ganzen Lineup? Macrumours haben Selbige in die Welt gesetzt.
Zudem wird erwartet, dass die Pro-Versionen diesmal mit 4 Sensoren ausgerüstet werden, die günstigeren mit zweien. Dafür soll es auch für die günstigeren Geräte einen Lidar-Sensor für AR-Anwendungen geben.

Anschlusslos?

Recht häufig und von verschiedenen Insidern liest man, dass Anschlüsse ab dem iPhone 13 passé seien. Ob nun Lightning oder USB-C – es gäbe ein rein Wireless-ladbares iPhone. Dank der Magsafe-Ladelösung – die eventuell bald schneller laden können soll als 15 Watt – soll das im Herbst Wirklichkeit werden.


Das könnte Sie auch interessieren