iOS / MS Office 13.10.2020, 13:45 Uhr

Ältere iPhones bekommen keine Office-Updates mehr

Ein neues Update für die einzelnen Office-Apps (Word, Excel, PowerPoint und OneNote) und die Office-App für iPhone und iPad steht an. Doch nicht jeder Apple-Nutzer wird am Ende die zahlreichen neuen Features erhalte, die mit dem nächsten Update erscheinen.
(Quelle: Microsoft )
Offenbar gehen Besitzer älterer iPhones bei den MS-Office-Updates leer aus. Die Systemvoraussetzungen steigen nämlich. Wenn bisher noch das iOS 12 genügte, setzt  das nächste Update mindestens iOS 13 beziehungsweise iPadOS 13 voraus.
Das Problem ist jedoch, dass nicht alle Geräte ein neues iOS Update durchführen und damit einfach von Version 12 auf 13 umsteigen können. Dazu gehören zum Beispiel das iPhone 5s, iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Bei den Tablets gehören dazu: iPad Air und das iPad mini der zweiten und der dritten Generation. Bei diesen Geräten ist Microsoft nun nicht mehr so genügsam wie zuvor, denn das kommende Update wird nicht mehr unterstützt, wie Derek Snook auf Twitter verkündete. Mit der älteren Version kann jedoch bis auf Weiteres noch gearbeitet werden, aber auf die neuen Features muss man dann eben verzichten.
Autorin: Mia Dominkovic


Das könnte Sie auch interessieren