Schweizer WhatsApp-Alternative 13.01.2021, 15:42 Uhr

Threema rockt die App-Charts und vervielfacht Nutzerzahlen

Kommt dieses Mal tatsächlich der grosse Messenger-Wechsel? Es scheint sich anzubahnen.
(Quelle: Threema )
Kürzlich wurde bekannt, dass der beliebte Messenger WhatsApp seine AGB ändern will - diese treten am 8. Februar in Kraft und sehen eine erhebliche Datenweitergabe an das Mutterhaus Facebook vor. Auch wenn die AGB in Europa aufgrund der aktuellen Datenschutzlage noch abgeschwächt wird, findet auch hierzulande eine «digitale Völkerwanderung» statt. 

Quelle: PCtipp.ch
Quelle: PCtipp.ch
Nachdem Signal unlängst aufgrund der Benutzerexplosionen ein Problem mit der Registration hatte, zweifellos trugen die Messenger-Empfehlung von Edward Snowden und Elon Musk dazu bei, scheint es nun auch Threema so zu gehen. Bereits seit mehreren Tagen steht der Messenger aus der Schweiz in der DACH-Region (Deutschland, Österreich und Schweiz) auf Platz 1 in den Appcharts von Android und iOS.
Der Dienst gilt als besonders Sicher, dank seines hohen Verschlüsselungsstandards und seiner dezentralen Datenstruktur. Zudem verzichte Threema auf die Nutzung externer Cloud- und Hosting-Dienste wie etwa Amazon AWS - Letzteres sei sogar bei als sicher geltenden Messaging-Diensten wie Signal der Fall. 



Das könnte Sie auch interessieren