11.03.2004, 00:00 Uhr

Microsoft schliesst Löcher

Die Redmonder haben mit Patches Sicherheitslücken im Service Pack 2 für Office und Outlook 2002 geschlossen. Weitere Flicken tilgen Fehler in Media Services und MSN Messenger.
Vom Leck in den Media Services sind Benutzer von Windows 2000 Server (inklusive Service Pack 4) betroffen. Fehler in der Verarbeitung von TCP/IP-Verbindungen durch die Komponenten "Windows Media-Stationsdienst" und "Windows Media-Überwachungsdienst" ermöglichen DoS-Attacken (Denial of Service). So reagiert der Dienst unter Umständen nicht mehr auf Anforderungen, wenn ein Remote-Anwender eine spezielle Folge von TCP/IP-Paketen an den Überwachungsport eines dieser Dienste sendet. Die Funktionalität kann dann nur noch durch einen Neustart wiederhergestellt werden. Die Professional-Version sowie die Betriebssystem-Varianten XP und 2003 Server sind laut Microsoft sicher, eine Patch für Windows 2000 Server liefert der Hersteller mit dem Security Bulletin MS04-008 aus.


Das könnte Sie auch interessieren