Digitalwährungen 07.12.2020, 09:34 Uhr

SIX beteiligt sich an Digitalwährungen-Spezialist Custodigit

Die Börsenbetreiberin SIX übernimmt eine «grössere» Beteiligung an Custodigit, einem Joint Venture der Swisscom und dem IT-Unternehmen Sygnum.
(Quelle: pd )
Geplant ist, dass SIX Digital Exchange und Custodigit gemeinsam ein institutionelles Gateway für digitale Vermögenswerte anbieten, mit dem Banken und ihre Kunden Zugang zu Kryptowährungen und digitalen Vermögenswerten erhalten, wie es in einer Mitteilung am Montag heisst. 
Zur Höhe der Beteiligung oder den finanziellen Details macht die SIX keine Angaben. Sygnum sei die erste von der Schweizer Finanzmarktaufsichtsbehörde (Finma) offiziell anerkannte digitale Vermögensverwaltungsbank. 
Eine erste gemeinsame Dienstleistung soll im ersten Quartal 2021 lanciert werden und in Folge sollen die Kapazitäten deutlich ausgebaut werden. Der Gateway soll die gesamte Wertschöpfungskette von Anlagen unterstützen, vom Handel und Smart Order Routing über die Abwicklung und Verwahrung bis hin zum Zugang zu Sekundärmärkten, wie es weiter heisst. 
Die Partnerschaft baute zudem auf der Beteiligung an Omniex auf. SIX hatte sich im Frühjahr 2020 an dem Softwareentwickler aus San Francisco beteiligt, der bereits eine institutionelle Handelsplattform für digitale Vermögenswerte betreibt.


Das könnte Sie auch interessieren