Experte für KI und Big Data 03.12.2018, 15:21 Uhr

HPE übernimmt US-Start-up BlueData

Hewlett Packard Enterprise (HPE) stärkt seine Kompetenzen im Bereich KI und Big Data mit der Übernahme von BlueData. Die innovative Plattform-Technologie des Start-ups soll in die Lösungen von HPE mit einfliessen.
(Quelle: zakiahza / Shutterstock.com )
Hewlett Packard Enterprise setzt auf den Wachstumstreiber KI: Das IT-Urgestein baut seine Kompetenzen im Bereich KI und Big Data mit der Übernahme des Start-ups BlueData weiter aus. Das Jungunternehmen hat eine Plattform entwickelt, die das Deployment von Machine-Learning- und Big-Data-Umgebungen erleichtert und vergünstigt. Den Kaufpreis haben die Unternehmen nicht kommuniziert, die Akquise soll bis zum 31. Januar 2019 abgeschlossen sein.

Schnelles Deployment via Docker

Die auf Docker-Container basierende Plattform EPIC (Elastic Private Instant Clusters) soll künftig in verschiedenen HPE-Lösungen und Storage-Systemen integrieren werden, wie etwa in Apollo Systems. EPIC lässt sich sowohl in Cloud-, Multi-Cloud- und Hyprid-Cloud-Umgebungen als auch On-Premises einsetzen. An Technologien unterstützt die Plattform unter anderem Spark, Kafka, TensorFlow, H2O sowie Hadoop. Dank der neuen Technologie soll der Launch von Container-basierten KI/ML- und Big-Data-Umgebungen innerhalb weniger Minuten möglich sein.
Mit dem Zukauf verfolgt HPE konsequent seine eingeschlagene Data-first-Strategie. Die neuen Flash-Speichersysteme Memory-Driven Flash und die erweiterte KI in InfoSight sind ebenfalls darauf ausgelegt, den HPE-Kunden die Datenverwaltung und Datenanalyse zu vereinfachen und zu beschleunigen.
Phil Davis (Chief Sales Officer und President, Hybrid IT) gab auf der HPE Discover 2018 in Madrid die Übernahme von BlueData bekannt.


Das könnte Sie auch interessieren