15.08.2018, 17:20 Uhr

Gewinner der StartUp Challenge 2018 stehen fest

Die Gewinner der diesjährigen Swisscom StartUp Challenge sind ausgewählt. Die fünf Jungunternehmen AAAccell, Dotphoton, Exeon Analytics, Sentifi und Rovenso hinterliessen bei den Juroren den besten Eindruck. Sie reisen nun für ein Mentorenprogramm ins Silicon Valley.
Die Gewinner Anders Bally (Sentifi), Eugenia Balysheva (Dotphoton), Thomas Estier (Rovenso), David Gugelmann (Exeon Analytics) und Sandro Schmid (AAAccell) mit Roger Wüthrich-Hasenböhler von Swisscom (v.l.).
(Quelle: Swisscom )
Eine Fachjury – unter anderem bestehend aus Roger Wüthrich-Hasenböhler (Chief Digital Officer Swisscom), Carole Ackermann (Investor and President Business Angels Switzerland), Lukas Weder (Gründer EAT.ch) sowie Beat Schillig (Geschäftsführer von Venturelab) – hat die Gewinner der Swisscom StartUp Challenge 2018 auserkoren. Aus den insgesamt über 238 Bewerbungen stachen die Jungunternehmen AAAccell, Dotphoton, Exeon Analytics, Sentifi und Rovenso hervor. Die fünf Start-ups hätten an ihrem Pitch mit «einem überzeugenden Geschäftsmodell, Teamgeist und Entschlossenheit bei der Jury gepunktet», schreibt die Swisscom in einer Medienmitteilung.

Das sind die Gewinner

AAAccell ist ein Spin-off der Uni Zürich und entwickelt Hightech-Softwarelösungen für die Finanzindustrie – speziell für das Gebiet Asset- und Risikomanagement.
Dotphoton ist ein Quantum-inspiriertes Verfahren zur Komprimierung von Rohbilddaten für professionelle Anwendungen. Die Gründer versprechen, damit Rohbilddaten bei gleichbleibender Qualität bis zu 10-mal verkleinern zu können.
Exeon Analytics bekämpft mithilfe von Algorithmen fortgeschrittene Cyber-Angriffe. Mit der Software des Start-ups sollen Firmen ihren Netzwerkverkehr besser verstehen und versteckte Cyberangriffe und Datenabflüsse erkennen können.
Sentifi analysiert mithilfe von Artificial Intelligence unstrukturierte Daten aus Newsfeeds, Blogeinträgen oder Twitter-Posts. Für Finanzdienstleister liefert das Start-up damit Insights zu über 50'000 gehandelten Unternehmen, Währungen und Rohstoffen.
Rovenso ist ein Spin-off der ETH Lausanne, das agile Sensorroboter für anspruchsvolle und raue Umgebungen herstellt. In Pilotprojekten werden die Roboter des Start-ups etwa in den Bereichen Brandbekämpfung und Sicherheitsüberwachung eingesetzt.

Business Acceleration Programm im Silicon Valley

Den Jungunternehmen, die am Constest reüssierten, steht nun eine Reise ins Silicon Valley bevor. Im Mekka der weltweiten Tech-Industrie nehmen sie an einem Mentorenprogramm teil, wo sie Top-Entrepreneurs und Risikokapitalgeber treffen und dabei ihre Marketing- und Sales-Fähigkeiten weiterentwickeln können. Die Start-ups hätten zudem die Chance, Swisscom für eine Kooperation oder ein Investment zu gewinnen, heisst es seitens des Telcos weiter.
Die StartUp Challenge wird seit 2013 jährlich durchgeführt. Laut Angaben der Swisscom sind in diesem Jahr mehr Anmeldungen eingegangen als je zuvor. Die Bewerber seien unter anderem aus den Bereichen ICT, Cloud Services, Fintech, Artificial Intelligence IoT, Robotics, Digital Marketing und Cyber Security gekommen.


Das könnte Sie auch interessieren