10.01.2017, 10:34 Uhr

FHS St. Gallen bietet Wirtschaftsinformatik-Bachelor an

An der FHS St.Gallen wird Wirtschaftsinformatik ab dem Herbst 2017 als eigenständiger Bachelorstudiengang angeboten. Es soll eine Reaktion auf den anhaltenden Fachkräftemangel sein.
Ab dem Herbst 2017 ist die Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule St.Gallen (FHS) ein eigenstndiger Studiengang auf Bachelorstufe. Bisher war Wirtschaftsinformatik eine Studienrichtung des Bachelor-Studiums Betriebsökonomie. Auf Masterstufe kann man an der FHS Wirtschaftsinformatik seit 2012 studieren. «Mit der Überführung der Studienrichtung Wirtschaftsinformatik in einen eigenständigen Studiengang ist die FHS in der Lage, flexibler auf den Ausbildungsbedarf der Wirtschaft zu reagieren», sagt Prof. Dr. Sibylle Minder Hochreutener, Prorektorin und Leiterin des Fachbereichs Wirtschaft. Durch die Eigenständigkeit solle beispielsweise die Entwicklung von weiteren Studien- und Vertiefungsrichtungen vereinfacht werden. Das sei in einer Branche, die sich ständig und sehr schnell verändert, von grosser Bedeutung. Der neue Studiengang wird ab Herbstsemester 2017 mit den Vertiefungsrichtungen Prozess- und IT-Management sowie Business Software Development angeboten. Prof. Thomas Metzger, Leiter Studienbereich Wirtschaft, behauptet, dass diese zwei Schwerpunkte von den Unternehmen in der Ostschweiz besonders nachgefragt werden.


Das könnte Sie auch interessieren