Fachkräftemangel Index Schweiz 2019 28.11.2019, 11:27 Uhr

IT-Spezialisten-Not im Grossraum Zürich

Der jüngste Fachkräfteindex von Spring Professional/Adecco bringt es an den Tag: Informatik-Spezialisten werden auch 2019 in der Schweiz händeringend gesucht. Besonders prekär ist dabei die Lage im Grossraum Zürich.
(Quelle: Foto: Rawpixel / Fotolia)
Fachkräfte sind in der Schweiz nachwievor sehr gefragt. Dies zeigt das Fachkräftemangelranking von Spring Professional, einem Unternehmen der Adecco Gruppe Schweiz, und des Stellenmarkt-Monitors der Universität Zürich. Der entsprechende Index ist seit 2016 um 22 Prozent gestiegen. Auch zwischen dem Vorjahr und 2019 hat der Index nochmals um 11 Punkte zugelegt.
Der Fachkräftemangel Index Schweiz steigt und steigt
Quelle: Adecco
Besonders gefragt sind gemäss Studienautoren technische Berufe. So führen Ingenieurberufe das Ranking an. Zu diesen gehören etwa Bau- und Elektronikingenieure.
Ebenfalls händeringend gesucht werden Vertreter der Informatikberufe, zu denen beispielsweise Analytiker und Programmierer gehören. Diese rangieren schweizweit auf dem vierten Platz des Fachkräftemangel-Index.

Grossraum Zürich als Hotspot

Besonders prekär erweist sich die Situation im Grossraum Zürich. Hier hat sich der Fachkräftemangel in den Informatikberufen 2019 im Vergleich zum Vorjahr verschärft. Denn offenbar hat rund um das Schweizer Wirtschaftszentrum nicht nur die Zahl der Stelleninserate zugenommen, sondern auch die Zahl der Stellensuchenden abgenommen. Dabei haben die Informatikberufe einen Rang zugelegt und sind vom dritten auf den zweiten Rang avanciert.


Das könnte Sie auch interessieren