Auftrag gesichert
18.07.2019, 12:58 Uhr

Mobilezone und Swisscom rüsten den Kanton Basel-Stadt mit Mobilgeräten aus

Mobilezone und Swisscom haben einen neuen Grosskunden gewonnen. Die Firmen beliefern künftig die Verwaltung des Kantons Basel-Stadt mit Mobilgeräten und Zubehör.
(Quelle: Pixabay )
Mobilezone und Swisscom werden ab Anfang Oktober 2019 das Mobile-Device-Management für die Verwaltungsstellen und Betriebe des Kantons Basel-Stadt übernehmen. Dies umfasse den Bezug, die Inbetriebnahme und Reparatur von Mobilgeräten und Zubehör, heisst es in einer Mitteilung von Mobilezone.
Dank dem Deal könnten autorisierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kantons Basel-Stadt künftig ihre Mobilgeräte und das Zubehör über die Online-Plattform von Mobilezone bestellen. «Die Online Plattform wurde hierfür individuell auf die Prozesse des Kantons angepasst und automatisiert», schreibt der Anbieter weiter. Auch könnten die Mitarbeitenden darüber zu Vorzugskonditionen Mobilgeräte und Zubehör für den Privatgebrauch beziehen. Als Abholstellen oder für Reparaturen stünden der Mobilezone-Shop im Einkaufszentrum St. Jakob sowie der Swisscom-Shop Basel zur Verfügung.

Volumen von bis zu 11 Millionen Franken

Den Auftrag haben Mobilezone und Swisscom gemäss eigenen Angaben im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung gewonnen. Wie ein Mobilezone-Sprecher der «AWP» auf Anfrage erklärte, beläuft sich das Volumen der Auschreibung auf 11 Millionen Franken. Es sei aber nicht garantiert, dass dieses im vollen Umfang ausgeschöpft werde.
Für Mobilezone sei dieser über rund drei Jahre laufende Auftrag jedoch wichtig, ergänzte der Sprecher. Entsprechend wird Thomas Gülünay, Managing Director mobilezone Business, in der Mitteilung zitiert: «Den Kanton Basel-Stadt beim Schritt in die mobile Zukunft zu unterstützen, ist für unser Unternehmen ein grosser Erfolg. Dabei freut es mich insbesondere, dass die Zusammenarbeit bisher so reibungslos funktioniert».


Das könnte Sie auch interessieren