Neues von der «Next '18» 12.10.2018, 13:54 Uhr

Google stellt neue Sicherheitsfeatures für die Cloud Platform vor

Google bringt neue Features für die Cloud Platform, die Admins das Sicherheitsmanagement erleichtern sollen.
(Quelle: Google )
Der Suchmaschinen-Riese Google hat an seiner Google-Cloud-Konferenz «Next '18» in London neue Sicherheitsfunktionen für die Cloud Platform vorgestellt. Sie sollen Admins das Security-Management erleichtern und insgesamt für mehr Sicherheit sorgen.
Location Restriction
Administratoren können damit festlegen, aus welchem Land oder von welchen Domains Zugriffe auf einzelne Ordner und Anwendungen in der Cloud erfolgen können. Auf diese Weise können etwa Zugriffsrechte für Kollegen im Auslandsbüro oder spezifisch für ein Partnerunternehmen vergeben werden.
G Suite-Benachrichtigungscenter
Über eine neue Plattform können Benachrichtigungen zentral überprüft werden. Hier werden vor allem Aspekte angezeigt, die sich gemäss Google unmittelbar auf die Sicherheit der G Suite im Unternehmen auswirken könnten.
Cloud Identity für Kunden und Partner
Das Access-Management-Tool «Cloud Identity» kann von Unternehmen ab sofort in ihren Eigenentwicklungen eingesetzt werden. So können laut Angaben des Unternehmens kompromittierte Konten frühzeitig erkannt werden. Administratoren könnten ebenfalls schneller Massnahmen ergreifen. Zudem lasse sich Cloud Identity individuell anpassen und mit zahlreichen Authentifizierungen und vielen verschiedenen SDKs verknüpfen.
Sicherer LDAP mit Cloud Identity
Cloud Identity unterstützt nun auch traditionelle IT-Infrastrukturen und LDAP-basierte Anwendungen, wie es vonseiten des Konzerns heisst. Auf diese Weise könnten sich Nutzer mit einem Account sowohl in lokal-gehosteten Lösungen als Cloud-Anwendungen wie beispielsweise G Suite anmelden
Kontextsensitiver Zugriff in Cloud Identity-Aware Proxy (IAP)
Über den kontextsensitiven Zugriff können Unternehmen den Zugriff auf Daten und Anwendungen in der Cloud auf Grundlage von Identität eines Nutzers sowie der Kontextanfrage definieren und durchsetzen. Somit solle sich das Sicherheitsniveau erhöhen und für die Nutzer die Komplexität verringern, sodass diese sich von überall und von jedem Gerät aus einloggen könnten.
Weitere Informationen zu den Neuerungen liefert Google in einem englischsprachigen Blog-Beitrag.


Das könnte Sie auch interessieren