14.01.2004, 00:00 Uhr

Basel plant Breitbandnetz

Der baselstädtische Regierungsrat beantragt dem Grossen Rat Rahmenkredite über insgesamt 14 Millionen Franken für den Aufbau einer Telekom-Infrastruktur.
Mit dem Geld soll ein Glasfaser-Breitbandnetz mit hoher Kapazität errichtet werden. Ziel ist es, die bestehende Kupferinfrastruktur schrittweise auf Glasfaser umzurüsten. Für den Ausbau stehen überwiegend Leerrohre entlang der Elektrizitäts-Trassen zur Verfügung. Mit diesem Umbau wird die zwar nicht dringende, aber mittelfristig unerlässliche Modernisierung des Signalkabelnetzes vorgezogen.


Das könnte Sie auch interessieren