24.01.2017, 14:30 Uhr

Apple mit einer Reihe Sicherheits-Updates

Sowohl für das Mac-Betriebssystem MacOS Sierra als auch für iOS hält Apple neue Versionen parat. Mit diesen werden hauptsächlich Softwarelöcher gestopft.
Apple hat die Woche mit Updates zu seinem Desktop- und dem Mobil-Betriebssystem gestartet. Sowohl MacOS Sierra als auch iOS erhalten hauptsächlich Bug-Fixes und Sicherheits-Updates.
###BILD_56253_fullwidth###
Mit MacOS 10.12.3 werden 11 Sicherheitslücken geschlossen. Daneben behebt Apple ein Grafikproblem, das bei den neuen MacBook Pro mit TouchBar auftrat. Laut offizieller Lesart verbessert das Update «den automatischen Grafikwechsel auf MacBook Pro». Daneben wird ein Problem mit Adobes Videoprogramm Premiere Pro behoben. Schliesslich lassen sich nach dem Update eingescannte PDF mit dem Ansichtsprogramm «Vorschau» wieder durchsuchen.
Auch iOS ist aufgefrischt worden. Mit Version 10.2.1 bessert Apple insgesamt 18 Sicherheitslöcher aus. Die meisten von ihnen befinden sich in WebKit, dem Fundament des eingebauten Safari-Browsers.


Das könnte Sie auch interessieren