Bezahl-App 31.01.2018, 11:12 Uhr

Migros setzt bald auch auf Twint

Die Migros ermöglich in ihren Läden nun auch das Bezahlen mit Twint – allerdings nur indirekt. Der Detailhändler integriert Twint als Zahlungsmittel in der eigenen App.
(Quelle: Twint)
Der Mobile-Payment-Anbieter Twint erhält offenbar prominente Verstärkung. Die Migros will noch im ersten Quartal in ihren Läden das Bezahlen per Twint ermöglichen, wie der «Blick» berichtet. Allerdings wird es beim Detailhändler nicht möglich sein, direkt über die verschiedenen Twint-Apps zu bezahlen. Vorgesehen sei die Einführung von Twint als weiteres Zahlungsmittel innerhalb der Migros-App, schrieb ein Migros-Sprecher auf Anfrage des «Blicks». Einbinden wolle die Migros gleichzeitig auch Konten der Postfinance.
Ob bei der Migros jemals eine direkte Akzeptanz von Twint kommen wird ist laut einem Bericht der «Handelszeitung» noch ungewiss. Wer beim Detailhändler mit dem Smartphone bezahlen will, muss sich vorerst also mit der hauseigenen Migros-App begnügen. Um mit dieser zu bezahlen, müssen Konsumenten an der Kasse zuerst die digitale Cumulus-Karte zeigen und anschliessend die Funktion «Mobiles Bezahlen» auswählen. Anschliessend können Nutzerinnen und Nutzer in der App das gewünschte Zahlungsmittel wählen – bis anhin war das entweder eine Kreditkarte oder ein Konto der Migros Bank. Schliesslich wird ein Bezahl-Code ausgegeben, der an der Kasse abgescannt wird. Bei Twint wird der Bezahlvorgang hingegen automatisch via Bluetooth abgewickelt. Alternativ kann mit dem Smartphone auch ein am Terminal angezeigter QR-Code abgescannt werden.


Das könnte Sie auch interessieren