Schlappe für Otto's 18.02.2019, 16:20 Uhr

Deutscher Otto-Versand startet diesen Sommer in der Schweiz

Der Versandhandels-Riese Otto geht mit seinem eigenen Shop im Sommer in der Schweiz an den Start. Das Luzerner Kantonsgericht hat die Klage des Schweizer Discounters Ottos wegen Verwechslungsgefahr abgewiesen.
(Quelle: otto-shop.ch )
Im Namensstreit muss der Schweizer Discounter Otto's gegen die deutsche Otto Group eine Schlappe vor Gericht hinnehmen. Damit steht dem Schweizer Otto-Shop «otto-shop.ch» nichts mehr im Wege, berichtet «carpathia.ch». Der Launch ist für diesen Sommer geplant.
Seit vergangenem Jahr hatte sich das Luzerner Kantonsgericht mit der Klage des Schweizer Discounters gegen die deutsche Otto Group beschäftigt. Otto's wollte verhindern, dass der deutsche Versandhandels-Riese mit der Domain «otto-shop.ch» in die Schweiz kommt. Der stationäre Händler gab an, aufgrund von Verwechslungsgefahr Umsatzeinbussen zu befürchten.

Start am 1. Juli

Wie die «Handelszeitung» schreibt, kam das Kantonsgericht allerdings zum Schluss, «dass zurzeit keine Gefahr eines Markteintritts der Beklagten in den stationären Handel drohe. Deshalb bestehe an einem diesbezüglichen Verbot kein Rechtsschutzinteresse.»
Der Startschuss für den Schweizer Ableger von Otto soll aller Voraussicht nach am 1. Juli 2019 fallen. Bereits jetzt kann man die Website aufrufen. Dort heisst es, dass man ab Sommer die komplette Produktvielfalt aus den Bereichen Mode, Wohnen sowie Technik von Otto auch in der Schweiz vorfinden kann.

Laura Melchior
Autor(in) Laura Melchior


Das könnte Sie auch interessieren