Europaweite Umfrage 15.02.2018, 11:00 Uhr

Schweizer KMU wollen mit Technik agiler werden

Die Digitalisierung eröffnet kleinen und mittelständischen Firmen neue Geschäftsfelder. Um schneller auf neue Opportunitäten reagieren zu können, setzen Schweizer KMU auf Technologie.
(Quelle: Ricoh Europe )
Der Markteintritt neuer und allenfalls branchenfremder Anbieter ist ein Nebeneffekt der digitalisierten Wirtschaft. Dank modernen Technologien sind die Hürden zum Markteintritt für neue Player tief. Das haben europäische und auch Schweizer KMU realisiert, ergab eine Umfrage des Druckerherstellers Ricoh, an der über 1600 Führungskräfte aus 23 Ländern teilgenommen haben.
Die Herausforderungen durch neue Wettbewerber wollen die KMU mit mehr geschäftlicher Agilität meistern. Die grosse Mehrheit (87 Prozent) der Schweizer KMU sagte, dass sie sich in diesem Jahr darauf konzentrieren, die Agilität zu verbessern. Die Führungskräfte im übrigen Europa antworteten ähnlich.

Infrastruktur statt Blockchain

Für die KMU in der Schweiz ist das Ziel der höheren Agilität nur zu erreichen, wenn sie mehr Technologie einsetzen. So führt mehr als die Hälfte (57 Prozent) eigens neue Technologie ein, um rascher auf Opportunitäten reagieren zu können. Dabei wird von Automatisierung (63 Prozent), Videokonferenzlösungen (59 Prozent), Datenanalyse (51 Prozent) und Dokumentenmanagement (51 Prozent) der stärkste positive Einfluss auf die Unternehmen erwartet.
Die KMUs in ganz Europa setzen ebenfalls auf Technologie. Der Automatisierung kommt auch hier die mit Abstand grösste Bedeutung zu (72 Prozent). Die Datenanalyse (64 Prozent) und das Dokumentenmanagement (62 Prozent) folgen auf den Plätzen, während von den Videokonferenzlösungen (56 Prozent) der geringste Effekt auf das Geschäft erwartet wird. «KMU-Führungskräfte lassen sich nicht von dem Hype um Technologien wie Blockchain und virtuelle Realität blenden. Stattdessen wählen sie vorsichtig aus und geben Investitionen in Tools den Vorzug, die echte positive Auswirkungen auf die Gewinne haben», sagt Javier Diez-Aguirre, Vice President Corporate Marketing Ricoh Europe, laut einer Mitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren