27.05.2003, 00:00 Uhr

SAP-Datenbank wird offen

Der deutsche Software-Konzern SAP steigt aus der Vermarktung ihrer hauseigenen Datenbank "SAP DB" aus und übergibt die kommerziellen Rechte an die schwedische Open-Source-Spezialistin Mysql ab.
Mysql, die Quell-Code-Eigentümerin an der Open-Source-Datenbank "Mysql", will eigenen Angaben zufolge "SAP DB" umtaufen und sowohl kostenlos unter der GNU GPL (General Public License) bereitstellen, aber auch erstmalig kommerzielle Lizenzen für SAP DB anbieten. Eine auf SAP-DB-basierte Datenbank soll noch dieses Jahr auf den Markt kommen. Für SAP ist das in den 90er Jahren von der Software AG übernommene Datenbankgeschäft nie so richtig in Schwung gekommen. Die Umsätze seien vernachlässigbar gewesen, heisst es von Seiten der Deutschen.


Das könnte Sie auch interessieren