Fokus auf Immobilien 14.08.2019, 14:43 Uhr

Hiag stellt Cloud-Projekt ein

Hiag bricht das Projekt zur Entwicklung einer hauseigenen Multicloud-Plattform ab. Das Unternehmen wolle sich wieder auf das Immobilengeschäft konzentrieren.
(Quelle: Chuttersnap / Unsplash )
Es wird nun definitiv nichts mit dem Aufbau eines «Secure Swiss Cloud Service». Hiag stellt die Entwicklung einer eigenen Multicloud-Plattform endgültig ein, wie die Immobiliengesellschaft mitteilt. Bereits im Juni gab es einen ersten Dämpfer, als die Zusammenarbeit mit SIX ins Wasser fiel. Ursprünglich wollten die beiden Firmen gemeinsam ein Cloud-basiertes Ökosystem für den Schweizer Finanzmarkt entwickeln und vertreiben (Computerworld berichtete).
Stattdessen will sich die Firma nun wieder auf ihr Kerngeschäft konzentrieren – die Immobilienentwicklung. Die Tochtergesellschaft Hiag Data werde dazu restrukturiert und richte sich künftig auf die digitale Erschliessung der Hiag-Areale aus, heisst es in der Mitteilung. Die bestehende Hard- und Software soll teilweise weiterhin zum Einsatz kommen.
Gemäss den Angaben von Hiag «zeigten die Gespräche in den letzten Tagen, dass sich eine Öffnung des Projekts für weitere qualifizierte Partner nicht im vom Verwaltungsrat vorgegebenen Zeitrahmen realisieren lässt». Die Immobiliengesellschaft revidiert aufgrund des gescheiterten Cloud-Projekts und der Neuausrichtung von Hiag Data die Ergebniserwartungen für das laufende Geschäftsjahr. Am 2. September publiziert die Firma ihr Halbjahresergebnis, zu diesem Zeitpunkt will Hiag im Detail darüber informieren.


Das könnte Sie auch interessieren