Möglicher Verkauf 24.06.2020, 15:55 Uhr

Dell: Wie weiter mit VMware?

Dell erwägt laut einem Medienbericht, seine Software-Tochter VMware zu verkaufen. Doch auch eine Komplettübernahme steht offenbar im Raum.
Dell Technologies könnte sich laut Informationen des «Wall Street Journals» von seiner Software-Tochter VMware trennen. Der US-Tech-Konzern habe begonnen, Möglichkeiten für einen Verkauf zu prüfen, heisst es im Bericht. Im Raum stehen aber offenbar auch andere Optionen, wie beispielsweise eine Komplettübernahme. Das «Wall Street Journal» beruft sich dabei auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Dem Bericht zufolge befindet sich der Prozess allerdings noch in einer frühen Phase.
Dell hält derzeit eine 81-prozentige Beteiligung am Virtualisierungs-Spezialisten. Sie ist auf Basis des aktuellen Kurses rund 50 Milliarden US-Dollar wert. Aufgrund des Berichts legten die Aktien von beiden Unternehmen an der Börse zu. Am Dienstag kletterten die Dell-Papiere im nachbörslichen US-Handel um 18 Prozent, jene von VMware um knapp 9 Prozent.
VMware gehört seit 2016 zu Dell Technologies. Nach der Fusion von Dell und EMC – dem damaligen Mutterkonzern von VMware – blieb der Virtualisierungs-Spezialist unter dem Dach der neuen Firma als eigenständiges börsennotiertes Unternehmen bestehen.


Das könnte Sie auch interessieren