Auftritt unter einer Marke 04.11.2019, 13:48 Uhr

Bechtle sortiert das Schweiz-Geschäft

Per Anfang 2020 führt Bechtle in der Schweiz den Geschäftsbereich IT-Systemhaus und Managed Services sowie das Lizenz-Business zusammen.
Hanspeter Oeschger verantwortet bei Bechtle den Bereich IT-Systemhaus & Managed Services Schweiz
(Quelle: Bechtle )
Zum Start des nächsten Jahres stellt Bechtle sein Geschäft in der Schweiz neu auf. Der Konzern bündelt hierzulande den Geschäftsbereich IT-Systemhaus & Managed Services und das Lizenz-Geschäft. Dabei werden die Gesellschaften Bechtle Steffen Schweiz, Bechtle Steffen Suisse, Comsoft direct sowie Bechtle Steffen IT-Services zu Bechtle Schweiz respektive Bechtle Suisse zusammengelegt. Wie das Unternehmen mitteilt, entsteht durch die Zusammenführung unter der Marke Bechtle je eine Organisation für die West- und für die Deutschschweiz.
«Unter dem Projekt ‹One Bechtle› haben unsere Systemhaus- und Service-Einheiten ihre Aktivitäten in den vergangenen Jahren immer enger verknüpft und Kompetenzen zusammengeführt», wird Hanspeter Oeschger, Bereichsvorstand IT-Systemhaus & Managed Services Schweiz bei Bechtle, im Communiqué zitiert. Und weiter: «Dieses Modell hat sich absolut bewährt und bietet auch unseren Mitarbeitenden zusätzliche Entwicklungsmöglichkeiten in einem multidisziplinär aufgestellten IT-Unternehmen.» Oeschger bezeichnet die Bündelung der Kräfte des Unternehmens im Schweizer Markt deshalb auch als «logische Weiterführung dieses sehr erfolgreichen Wegs». Mit einer Einheit dies- und jenseits des Röstigrabens sei man in der Lage, Kunden in beiden Wirtschaftsräumen «kompetent und umfassend zu betreuen», sagt der Bereichsvorsteher.

Bechtle-Spezialisten bleiben eigenständig

Wie der Konzern in der Mitteilung weiter schreibt, liegt die Geschäftsführung der Deutschschweizer Einheit ab Anfang 2020 bei Markus Oeschger, Christian Speck und Roger Suter. Das Westschweizer Business verantwortet Leo Prado. Als Bereichsvorstand sei Oeschger zusätzlich für das Segment IT-Systemhaus & Managed Services in der Schweiz zuständig. Laut eigenen Angaben beschäftigen die Gesellschaften der künftigen Bechtle Schweiz/Bechtle Suisse in der Schweiz derzeit rund 560 Mitarbeitende. Hier verfügt der Konzern über Niederlassungen in Basel, Bern, Carouge, Mägenwil, Morges, Pratteln, Regensdorf, Rotkreuz und St. Gallen.
Letztlich teilt Bechtle mit, dass die zweite Sparte des Konzerns – das IT-E-Commerce-Geschäft mit den Gesellschaften Bechtle direct und ARP – organisatorisch weiterhin getrennt vom IT-Systemhaus geführt werde. Auch würden Spezialisten innerhalb der Bechtle Gruppe wie Acommit, Alpha Solutions und Solid Solutions eigenständig bleiben, aber eng mit dem Systemhaus zusammenarbeiten.


Das könnte Sie auch interessieren