Apple 16.04.2021, 11:07 Uhr

Apple kündigt Keynote an – was erwartet uns?

Am 20. April findet die nächste Apple-Keynote statt – also bereits nächste Woche. Was hält der Hersteller für seine Kunden bereit?
(Quelle: Apple )
Spring Loaded nennt Apple den Event, der am 20. April angesetzt ist. Zuerst war unklar, ob es ein Fehler der virtuellen Assistentin Siri war, den Termin auszuplaudern, mittlerweile ist der Termin offiziell bestätigt, unter anderem durch einen kurzen Teaser, welcher Marketing-Vize-Chef Greg Joswiak abgesetzt hat.
Um den – heuer natürlich auch virtuellen – Event ranken sich stets viele Gerüchte bezüglich neuer Produkte. Praktisch zu 100 Prozent sicher ist, dass die iOS-Version 14.5 nach nicht weniger als 7 Beta-Versionen, an diesem Tag offiziell verfügbar sein dürfte. Details zu neuen Features und Fixes in iOS 14.5 finden Sie hier.
Die April Keynote ist in aller Regel der weniger spektakuläre Medienanlass Apples. Im Herbst ist meist die grosse Hardware-Time, wie das auch letztes Jahr der Fall war, trotz Corona. Es gab allerdings auch Ausnahmen, so etwa hat Apple letztes Jahr im Frühling das lang und sehnlich erwartete iPhone SE (2020) vorgestellt.
Mit Spannung wird zum Beispiel erwartet, ob sich das Gerücht um eine neue iPad-Pro-Familie bewahrheitet. Jon Prosser behauptete, von Insidern erfahren zu haben, dass zwei iPad Pros in den Grössen 11 und 12,9 Zoll vorgestellt werden sollen. Das Design soll das altbekannte sein, allerdings seien diese mit dem A14X-Prozessor bestückt, welcher sich auf dem Level des M1 bewegt. Zudem soll das 12,9-Zoll-Modell ein Mini-LED-Display erhalten, welches eine höhere Helligkeit und einen besseren Kontrast aufweisen soll. Ebenfalls soll ein USB-C-Anschluss mit Thunderbolt-Unterstützung verbaut werden.
Quelle: Jon Prosser
Des Weiteren will man offenbar über ein neues iPad Mini Bescheid wissen. Das 8,4-Zoll grosse Gerät soll ebenfalls jetzt vorgestellt werden und werde den Apple Pencil unterstützen. Auch das kleine Tablet soll eine neue CPU erhalten.
Zudem sollen jetzt endlich die sogenannten Airtags vorgestellt werden. Es handelt sich dabei um ein Tracking-Gadget, welches schon seit einiger Zeit fertig entwickelt sein soll. Damit sollen Gegenstände, an denen sich die Airtags anbringen lassen, mit der altbekannten Wo-Ist-Funktion im Verlustfall wiedergefunden werden können. Auch Apple-fremde Gegenstände sollen also davon profitieren.
Quelle: Jon Prosser
Last but not least sprechen einige ganz Mutige davon, dass eventuell noch neue In-Ear-Kopfhörer und ein Apple TV vorgestellt werden sollen. Der Twitter-Channel LeaksApplePro hat sogar schon ein ominöses Bild der Kopfhörer veröffentlicht.




Das könnte Sie auch interessieren