Partnerzone Ricoh 02.03.2016, 08:49 Uhr

Der Nutzen von Big Data

Für viele Unternehmen bringt die Nutzung grosser Datenmengen einen klar messbaren Mehrwert. Für die Verarbeitung der Unternehmensinformationen ist es jedoch notwendig, dass wichtige Papierdokumente digitalisiert werden.
In einer Studie, die von Coleman Parkes durchgeführt und von RICOH finanziert wurde, wird der finanzielle und betriebliche Wert eruiert, den Unternehmenschefs infolge Nichtnutzung von Big Data nicht ausschöpfen. Demnach könnten europäische Unternehmen bis zu 20 Prozent des Jahresumsatzes einsparen, indem sie grosse Datenmengen für ihr Informationsmanagement zu Nutze machen. Heute sind viele wichtige Daten, die die Entscheidungsfindung in Bereichen wie Finanzwesen, Marketing oder Verkauf unterstützen könnten in Archiven versteckt und liegen zum Teil in Papierform vor, sodass sie nicht genutzt werden können. Durch die Digitalisierung solcher Dokumente erhalten die Unternehmen Zugriff auf umfangreiche Informationspools.
Technologischer Wandel Doch die Auswertung zeigt, dass sich 63 Prozent der europäischen Unternehmen noch im «dunklen digitalen Mittelalter» befinden. Konkret bedeutet dies, dass sie kaum in der Lage sind, den digitalen Wandel zu vollziehen, weil sie noch nicht für die Digitalisierung ausgestattet sind. Trotzdem steht Big Data im Fokus europäische Unternehmensführer. 74 Prozent der befragten Führungskräfte sagen, dass sie von der vergangenen Wirtschaftsrezession lernen und die Auswirkungen der aktuellen Rezession hätten verringern können, wenn sie besseren Zugang zu historischen Daten gehabt hätten. RICOH bietet diverse Lsungen und Services, die Unternehmen dabei helfen, den technologischen Wandel zu vollziehen.