Notebooks 15.04.2019, 08:01 Uhr

Hands-on: Aspire-Serie von Acer

Ein schneller Laptop zum Plattmachen, eine Power-off-Funktion fürs Handy und ein Blue-Light-Shield.
Acer Aspire 7
(Quelle: Acer )
Das Aspire 7 von Acer ist das Top-Modell der neuen Aspire-Serie. Diese hat Acer, nebst diversen weiteren Produkten, am Donnerstag in Brooklyn, New York vorgestellt. Bei der Aspire-Serie erhält man zu einem fairen Preis leistungsfähige Notebooks. Wie auch bei den Serien Swift, Switch oder Spin gibt es Modelle (1, 3, 5 und 7), die vom Einsteiger- bis zum High-End-Produkt reichen.

Aspire 7

Das Aspire 7 ist etwas für Privatanwender mit hohen Ansprüchen oder für Designer und Content-Ersteller, die das Notebook gerne unterwegs nutzen. Windows 10 Home ist als Betriebssystem an Bord. Der Laptop kommt mit einem 15,6-Zoll-Display (39,6 Zentimeter) mit schmalem Rand. Das Full-HD-IPS-Display löst mit bis zu 1920×1080 Pixeln auf.
Cool: Das High-End-Notebook kann man so weit ausklappen, bis es schön flach auf dem Tisch liegt. Dies müssten wir jetzt in einem Test genauer anschauen, aber die Scharniere wirkten beim ersten Hands-on wertig und stabil.
Laut Hersteller sorgt die Acer-Color-Intelligence für intensivere Farbtöne sowie feinere Details und bietet eine extrem klare Darstellung (Nvidia-GeForce-GTX-Grafik). Für sattere Bässe und ein kraftvolles Volumen soll Acer-True-Harmony sorgen; für Tempo ein Intel-Core-i7-Prozessor der 8. Generation sowie bis zu 16 GB RAM (DDR4, erweiterbar bis 32 GB RAM). Grosse Dateien lassen sich gemäss Hersteller problemlos öffnen und ändern. Speicherseitig sind bis zu 2 TB Speicher verfügbar.
Das 2,35 Kilogramm schwere Notebook bietet laut Hersteller eine Akkulaufzeit bis zu sieben Stunden. Das Keyboard-Cover aus Aluminium, das sich wertig anfühlt, hat eine hintergrundbeleuchtete Tastatur. Anschlussoptionen sind inklusive HDMI und USB-3.1 vorhanden. Ausserdem sind WLAN-AC und MU-MIMO-Technologie (Multi-User-/Multiple-Input-Multiple-Output-Technologie) integriert.
Am Laptop anmelden kann man sich mittels integriertem Fingerabdruckleser über Windows Hello. Bedienung über Sprachbefehl ist dank Microsofts Cortana möglich. Ausserdem ist ein Präzisions-Touchpad vorhanden und das Aspire 7 ist «Skype for Business»-zertifiziert.
Preise und Verfügbarkeit
Die Aspire-7-Notebooks werden voraussichtlich ab Juni in der Schweiz ab 1199 Franken erhältlich sein.

Aspire 5

Acer Aspire 5
(Quelle: Acer)
Das Acer Aspire 5 richtet sich an Familien, Blogger oder Fotografen. Das 15,6-Zoll-Notebook (39,6 cm) mit sandgestrahltem Aluminium-Top-Cover wiegt 1,8 Kilogramm (das 14-Zoll-Modell 1,6 kg). Das Full-HD-IPS-Display löst mit 1366×768 Pixeln auf. Der Rahmen misst 7,82 Millimeter. Das Display und die sogenannte Acer-Color-Intelligence sollen laut Hersteller «gestochen scharfe, lebensechte Farben» liefern.
Auch das Aspire 5 kommt mit dem Betriebssystem Windows 10 Home. Antreiben lässt sich das Notebook wahlweise durch einen Intel-Core-i7-Prozessor der 8. Generation und einer Nvidia-GeForce-MX250-Grafikprozessor-Unit oder durch AMD-Ryzen-Mobile-Prozessoren mit Radeon-Vega-Grafik zusammen mit einer dedizierten Radeon-RX-540-Grafikkarte.
Auch hier sorgt die True-Harmony-Technologie für realistischere Audioqualität.
Ausserdem sind ein optionaler Fingerabdruckleser sowie Sprachsteuerung via Cortana verfügbar. Einer der USB-Anschlüsse unterstützt das Power-off-Laden, um das Handy mit Strom zu versorgen.
Preise und Verfügbarkeit
Die Notebooks der Aspire-5-Serie werden voraussichtlich ab Juli in der Schweiz ab 799 Franken erhältlich sein.

Aspire 3

Acer Aspire 3
(Quelle: Acer)
Das Aspire 3 ist in drei Grössen erhältlich: 14 Zoll (35,6 cm), 15,6 Zoll (39,6 cm) oder 17,3 Zoll (43,9 cm). Das Full-HD-Display löst mit 1366×768 Pixeln auf. Angetrieben wird das Modell entweder durch einen Intel-Core-Prozessor der 8. Generation oder durch einen AMD-Ryzen-Prozessor der 2. Generation. Bei der ersten Variante kommt das Notebook mit Nvidia-GeForce-MX230-Grafik; beim AMD-Ryzen-Prozessor mit Radeon-Vega-Grafik. Des Weiteren sind 16 GB RAM verfügbar.
Zudem sind ein HDMI-Anschluss und drei USB-Ports verbaut. Die 17-Zoll-Version wird mit einem integrierten DVD-Laufwerk geliefert. Ausserdem sind ein Präzisions-Touchpad und eine Chiclet-Tastatur vorhanden.
Für Fotos und Dateien etc. bietet das Notebook bis zu 1 TB Speicher sowie bis zu 512 GB SSD.
Erwähnenswert ist noch die Blue-Light-Shield-Technologie. Diese soll die Augen schonen. Wie dieser Modus den Bildschirm verändert, haben wir uns angeschaut (siehe Video):
Preise und Verfügbarkeit

Die Aspire-Notebooks werden voraussichtlich ab Juli in der Schweiz ab 599 Franken erhältlich sein.
Das Aspire 1 ist schon länger auf dem Markt und am Event in New York gab es hierzu kein Update.


Das könnte Sie auch interessieren