18.11.2005, 10:58 Uhr

Neuer Name für Google Print

Das kontrovers diskutierte Bücher-Digitalisierungs-Programm von Google erhält einen neuen Namen.
Ab sofort heisst Google Print jetzt Google Book Search, wie die Suchmaschinenbetreiberin gestern bekannt gab. Auch die Internetadresse wurde von http://print.google.com auf http://books.google.com geändert. Laut Google soll der neue Name dazu beitragen, dass die User den Sinn des Dienstes besser verstehen. Die Bezeichnung Print hatte sowohl bei Anwendern als auch bei Verlagen und Autoren zu Missverständnissen geführt. Die Kritiker hatten geglaubt, Googles Print-Dienst helfe beim Ausdruck gefundener Dokumenten und Seiten. Der Service von Google sucht in digitalisierten Büchern nach Inhalten und ist in jüngster Zeit wegen angeblichen Copyright-Verletzungen in die Kritik der Verlegerverbände geraten. Im Anschluss an die Bekanntgabe der Namensänderung kletterte die Google-Aktie erstmals über 400 Dollar.
David Witassek

Das könnte Sie auch interessieren