Betriebssystem 07.10.2019, 08:25 Uhr

Windows 10: Insider Preview Build 18995 steht bereit

Nach dem Hardware-Feuerwerk vom letzten Mittwoch gehts gleich nahtlos weiter: Microsoft rollt die Insider Preview Build 18995 aus. Was bringt sie?
Definieren Sie eine PIN im abgesicherten Modus
(Quelle: Microsoft)
Das Fall Creators Update ist ob der neuen Hardware, insbesondere wegen Surface Neo und Surface Duo, fast etwas in Vergessenheit geraten. Und prompt hat Redmond reagiert und die neue Insider Preview Build verteilt.
Zunächst hat sich Microsoft um den abgesicherten Modus gekümmert. Also der Modus, der nach einem System-Crash automatisch zur Fehlersuche gestartet wird – Windows im Basic-Modus. Dort wurde nun ebenfalls Windows Hello integriert, genauer die Windows-Hello-PIN-Anmeldung, sodass zukünftig nicht mehr aufs Passwort zurückgegriffen werden muss, um den abgesicherten Modus zu starten. Für User, die sich die Build bereits heruntergeladen haben: Sie finden die Option, um Windows Hello PIN für den abgesicherten Modus zu starten, unter Settings/Update and Security/Recovery.
Die Spiegel-Funktion erlaubt es, das Handy auf dem PC zu bedienen
Quelle: Microsoft
Zusätzlich gibt es ein Update für die Your-Phone-App. Damit kann das Android-Smartphone auf den PC gespiegelt werden und es können von dort aus Fotos synchronisiert, Nachrichten versendet oder Benachrichtigungen verwaltet werden. Die Link-to-Windows-Funktion, die dafür benötigt wird, wird für die gesamte Galaxy-S10-Familie (plus Fold und Note) von Samsung später offiziell eingeführt. Gleiches gilt für die Spiegel-Funktion, die es erlaubt, vom PC aus mit Maus und Tastatur die Apps des Android-Telefons zu bedienen. Auch Multi-Touch-Gesten sollen funktionieren, sofern der PC über einen Touchscreen verfügt.
Weitere kleinere Bugfixes finden Sie im Changelog von Microsoft.


Das könnte Sie auch interessieren