Cloud-Analytik 08.04.2020, 08:29 Uhr

Teradata mit neuem Schweiz-Chef

Teradata hat mit Peter Stadler einen neuen Country-Manager für die Schweiz.
Peter Stadler leitet seit März 2020 die Schweizer Teradata-Niederlassung
(Quelle: Teradata )
Das Cloud-Analytik-Unternehmen Teradata hat einen neuen Country-Manager in der Schweiz: Peter Stadler verantwortet seit März 2020 das helvetische Geschäft, wie einer kürzlich verschickten Mitteilung zu entnehmen ist. Gemäss des Kommuniqués verfügt Stadler über mehr als 20 Erfahrung als Manager in der IT-Branche.
Vor seinem Eintritt bei Teradata hatte Stadler beim Softwareunternehmen Opentext verschiedene Führungspositionen inne – zuletzt als VP Enterprises Sales, wo er für die Märkte in Griechenland, Italien, Malta, Österreich, der Schweiz und Zypern verantwortlich war. Von 2015 bis 2017 leitete Stadler als Senior Director für die DACH-Region bei Dell EMC die Enterprise Content Division.
Weitere berufliche Stationen im Vertrieb waren das Marktforschungsunternehmen Gartner, wo er als Regional Vice President für Österreich und die Schweiz zuständig war sowie SoftwareOne, ein Anbieter von Software-Portfolio-Management. Stadler begann seine Karriere im Vertrieb für diverse IBM- und Microsoft-Business-Partner. Er hat Wirtschaft an der Hochschule St. Gallen sowie Elektrotechnik am Abendtechnikum in Horw studiert.
Bei Teradata will Stadler nun das Wachstum des Anbieters in der Schweiz steigern, Arbeitsstellen schaffen und der strategische Partner für Unternehmenskunden sein. «Wir möchten den Schweizer Unternehmen aufzeigen, dass Daten in der heutigen Zeit die wirklichen Assets sind und zum messbaren Erfolg unserer Kunden beitragen», erklärt Stadler. Dabei sei Teradata genau der richtige Business-Partner für die heutige Datengesellschaft, ergänzt er. «Wir unterstützen unsere Kunden dabei, Antworten aus Datenanalysen zu erhalten, so dass sie ihr Geschäft jederzeit agil an neue Anforderungen anpassen können», meint er.


Das könnte Sie auch interessieren