Neuer CMO und CTDO 21.11.2018, 10:36 Uhr

Quickline hat wieder eine komplette Geschäftsleitung

Bei Quickline ist die Geschäftsleitung seit Anfang November wieder komplett. Neu an Bord sind der Chief Marketing Officer Urs von Ins und der Chief Technical Digital Officer Olaf Riebe.
(Quelle: Quickline )
Seit Anfang November ist die Geschäftsleitung von Quickline wieder komplett. Mit Urs von Ins und Olaf Riebe hat der Bieler Full-Service-Provider einen neuen Chief Marketing Officer respektive Chief Technical Digital Officer an Bord geholt. Beide seien ausgewiesene Experten auf ihrem Gebiet, würden über langjährige Führungserfahrung verfügen und ergänzendes Know-how ins Unternehmen bringen. «Damit ist Quickline gut aufgestellt, um die zukünftigen Herausforderungen in einem schnelllebigen Markt anzupacken und die Erfolgsgeschichte des Unternehmens weiterzuschreiben», schreibt die Firma in einer Medienmitteilung.
Riebe und von Ins ergänzen die Unternehmensleitung um CEO Frédéric Goetschmann und COO Egon Perathoner. «Ich freue mich, mit Urs von Ins und Olaf Riebe zwei erfahrene Führungspersönlichkeiten neu mit an Bord zu haben. Und ich bin überzeugt, mit ihnen die passenden Personen für die Weiterentwicklung von Quickline gewonnen zu haben», wird Goetschmann in der Mitteilung zitiert. Von der Zukunft des Providers hat er eine klare Vorstellung: «Quickline ist seit 25 Jahren erfolgreich im Markt unterwegs. Das wollen wir mit der neuen Führungscrew fortführen. Wir wollen auch zukünftig als relativ kleiner Player mit den Grossen mithalten oder gar besser sein».
Der neue CMO Urs von Ins stösst vom IT-Distributor Also zu Quickline. Dort war er zuletzt als Managing Director Services tätig. Dieses Geschäftsfeld baute er während den letzten fünfzehn Jahren auf und entwickelte dieses weiter. Olaf Riebe war vor seinem Wechsel zum Provider beim international tätigen Software-Unternehmen als Group CTO und Head of Business Unit Enterprise Content Management angestellt.


Das könnte Sie auch interessieren