Messaging für Geschäftskunden 22.01.2018, 06:49 Uhr

WhatsApp startet Business App

Die Kundenkommunikation über WhatsApp soll leichter werden. Die neu gestartete WhatsApp Business App ist daher vor allem an kleinere Unternehmen gerichtet. Los geht es in Grossbritannien, Italien, Indonesian, Mexiko und den USA.
(Quelle: shutterstock.com/x9626)
Bei mehr als einer Milliarde Nutzern weltweit ist WhatsApp mittlerweile auch für Unternehmen ein Kommunikationskanal zur Interaktion mit Kunden geworden. WhatsApp stellt daher Firmen nun eine spezielle App zur Verfügung, die vor dem weltweiten Start in ausgesuchten Märkten aktiviert wird.
Bisher nur in der Android-Version erhältlich, ist die Business App vor allem an kleinere Unternehmen gerichtet - quasi als Profilseite im WhatsApp Messenger. Die Nutzer können hier ein Profil erstellen und Informationen wie Adresse, Webseite und E-Mail-Kontakt hinterlegen. Zur Kommunikation mit ihren Kunden stehen den Geschäftsnutzern beispielsweise «Quick Replies» zur Verfügung, mit denen auf immer wiederkehrende Fragen rasch reagiert werden kann.

Verschlüsselung bei den mobilen Plattformen Windows Phone 8 kann zwar mittels Bitlocker den Telefonspeicher aber nicht die SD-Cards verschlüsseln. Diese Verschlüsselung kann zudem nur durch einen Administrator mittels ActiveSync-Richtlinie aktiviert werden.Foto: Microsoft Tschads 2013

Aber auch Gruss-Messages, in denen die Business-Nutzer ihr Unternehmen vorstellen, oder so genannte «Away Messages» sind möglich - für den Fall, dass die Kommunikation vorübergehend eingeschränkt ist. Abgerundet wird das Angebot durch Kommunikationsstatistiken, beispielsweise wie viele der verschickten Nachrichten von den Empfängern gelesen wurden.
Quelle: WhatsApp

Eigene Lösung für Grosskunden

Für die Privatnutzer von WhatsApp gibt es keine Änderungen - sie kommunizieren wie gewohnt über ihre herkömmliche WhatsApp-Anwendung. Sie können aber Unternehmen nun daran erkennen, dass diese als «Business Account» markiert sind.

Einer der ersten Instant-Messenger überhaupt. Der Provider America Online wollte seine Kunden besser vernetzen

Unerwünschte Kontaktversuche will WhatsApp dadurch ausschliessen, dass die Unternehmen nur solche WhatsApp-Nutzer kontaktieren können, die ihre Telefonnummer an das betreffende Unternehmen weitergegeben und ihr Einverständnis zu Benachrichtigungen gegeben haben.
Für grössere Unternehmen will WhatsApp zu einem späteren Zeitpunkt eine eigene App-Lösung herausbringen - dann jedoch auch die Geschäftsnutzer für den Service zur Kasse bitten. Die jetzt startende WhatsApp Business App ist kostenlos. 
Erste Informationen zu der Unternehmensversion von WhatsApp Business waren im November 2017 durchgesickert.


Das könnte Sie auch interessieren