07.12.2007, 10:15 Uhr

Malware-Aufkommen hat sich 2007 verdoppelt

2007 hat sich das Malware-Aufkommen verdoppelt und ist auf eine halbe Million gestiegen.
In diesem Jahr hat wurden so viele Schadprogramme verbreitet wie in den letzten 20 Jahren insgesamt. Dies geht aus dem Jahresbericht der Sicherheitsspezialistin F-Secure hervor. Die Zahl der Malware hat sich im Laufe des Jahres verdoppelt und ist damit auf die Summe von einer halben Million geschnellt.
Die Schadprogramme fielen nicht durch neue Techniken auf, wurden aber verfeinert und modifiziert. Ausserdem werde Malware immer mehr als Massenprodukt unter die Internetnutzer gebracht. Social Engineering sei dabei nach wie vor eine Schlüsselmethode. Dabei nutzen Angreifer die Gutgläubigkeit von Anwendern aus, um an ihre Zugangsdaten zu gelangen. Laut F-Secure bleiben ausserdem Finanztransaktionen weiterhin ein beliebtes Ziel (Phising) und auch Angriffe auf Apple-Produkte häufen sich. Zudem werden Botnet -Angriffe durch Trojaner und Würmer immer ausgeklügelter.


Das könnte Sie auch interessieren