Phablet für Poweruser 11.07.2019, 14:48 Uhr

Leak-Bilder: So soll das Samsung Galaxy Note 10 aussehen

Rund vier Wochen vor dem Release des Galaxy Note 10 sind neue Bilder erschienen, die nach offiziellen Produktbildern aussehen.
(Quelle: mysmartprice)
In knapp einem Monat ist es so weit: Das Note 10 erblickt im Barclays Center im New Yorker Stadtteil Brooklyn das Licht der Welt. Klar, dass auch bei diesem Gerät sowohl die Gerüchte- als auch die Leak-Küche brodelte. Mehrere Geräteversionen, Bildschirm- und Akkugrössen sowie Gerüchte zu einem verbauten 5G-Modul wurden kolportiert.
Und natürlich wurden auch Bilder herumgereicht. Gestern nun twitterte der bekannte Leaker Ishan Agarwal Bilder, die schon sehr nach offiziellen Pressefotos aussehen – und von ihm auch so angepriesen werden. Klar ist: Sowohl in Sachen Aussehen und Kamera- sowie Pen-Ausstattung gleichen sie den ersten Renderings, die im Juni im Netz herumgereicht wurden. Dies erhöht die Chance um einiges, dass es sich dabei tatsächlich um das echte Design des Note 10 handelt.
Die Aufnahmen zeigen beide Versionen des neuen Android-Geräts, denn neben der herkömmlichen Variante soll das Galaxy Note erstmals auch als grösseres Plus-Modell verfügbar sein. Insgesamt orientiert sich das Design der neuen Modelle an der derzeitigen Samsung-Formensprache. Entsprechend kommen die Geräte mit einem randlosen Display daher, das an den Kanten leicht gewölbt ist. Wie beim Schwestermodell Galaxy S10 kommt auch beim neuen Note 10 eine kreisrunde Kameraaussparung im Display zum Einsatz, allerdings ist diese nun mittig platziert. Im Gegensatz zum S10 Plus verzichtet Samsung bei der Note-Serie allerdings auf eine Dual-Frontkamera.

Quad-Kamera im Note 10 Plus

Die Hauptkamera mit drei beziehungsweise vier Sensoren (Plus) ist beim Note 10 nicht mehr mittig angeordnet, sondern wie beim iPhone am linken Gehäuserand platziert. Den Fingerabdruckscanner auf der Rückseite hat Samsung gestrichen. Es ist davon auszugehen, dass der Scanner unter dem Display liegt.
Über die genaue Ausstattung des Smartphones lässt sich derzeit nur spekulieren. Hundertprozentig mit an Bord ist zumindest der Bedienstift als Alleinstellungsmerkmal der Reihe. Gerüchten zufolge besitzt das normale Note 10 zudem ein 6,3 Zoll grosses AMOLED-Display, während das Plus-Modell mit einem 6,7-Zoll-Panel aufwartet. Als Prozessoren dürften je nach Region der Snapdragon 855 sowie der hauseigene Exynos 9825 in Kombination mit mindestens 8 GB RAM zum Einsatz kommen. Varianten mit 5G werden aller Wahrscheinlichkeit nach ebenfalls angeboten.
Definitives werden wir allerdings erst am 7. August erfahren.


Das könnte Sie auch interessieren