Analystenprognose
25.01.2018, 07:27 Uhr

iPhone X droht im Sommer das Aus

Analyst Ming-Chi Kuo, der als ausgewiesener Apple-Kenner gilt und über hervorragende Kontakte in die Branche verfügt, glaubt an ein baldiges Produktionsende des iPhone X.
(Quelle: Anna Hoychuk / Shutterstock.com)
Das iPhone X ist das aktuelle Flaggschiff im Smartphone-Portfolio von Apple. Doch glaubt man dem Analysten Ming-Chi Kuo vom taiwanesischen Finanzdienstleister KGI Securities, könnte der Konzern bereits im Sommer die Produktion - und wenig später auch den Verkauf - schon wieder einstellen.
Ming-Chi Kuo, der als ausgewiesener Apple-Kenner gilt und über hervorragende Kontakte zum Konzern aber auch den Zulieferern verfügt, will in Erfahrung gebracht haben, dass Apple im ersten Quartal voraussichtlich rund 18 Millionen iPhone-X-Modelle ausliefern wird. Das berichtet das Portal appleinsider. Was auf den ersten Blick wie ein sehr guter Wert klingt, soll deutlich unter den Erwartungen des Apple-Managements liegen.

Die Notch soll schuld sein

Schuld habe allerdings nicht etwa der sehr hohe Verkaufspreis, wie man zunächst vermuten könnte. Laut Ming-Chi Kuo soll ausgerechnet das Display potenzielle Käufer abschrecken - insbesondere auf dem wichtigen chinesischen Markt. Dort hätten etliche Verbraucher den Eindruck, dass das iPhone X mit seiner "Kerbe" im Display weniger Platz böte als das iPhone 8 Plus - obwohl der Bildschirm beim iPhone X mit 5,8 Zoll tatsächlich grösser ausfällt. Zudem werde die als "Notch" bezeichnete Kerbe als Designmakel empfunden. Dies sei der Grund, warum in China viele Nutzer eher zum iPhone 8 Plus griffen.  

Sowohl Vorder- als auch Rückseite sind beim iPhone X aus Glas gefertigt

Dies könnte zur Folge haben, dass Apple schon im Sommer einen Schlussstrich unter das iPhone X zieht. Angeblich will es der Konzern dann durch ein grösseres iPhone X Plus ersetzen. Daneben sollen zwei weitere Modelle vorgestellt werden.
Wie gut sich Apples iPhone X zumindest im Weihnachtsgeschäft verkauft hat, wird Apple-Chef Tim Cook erwartungsgemäss in der kommenden Woche verraten. Dann wird der Konzern die Geschäftszahlen für das vierte Quartal 2016 präsentieren.


Das könnte Sie auch interessieren