Billettkauf 05.06.2019, 06:03 Uhr

ZVV setzt auf Twint statt Easypay

Der Zürcher Verkehrsverbund hat genug von säumigen Zahlern und verzichtet darum ab sofort auf die Swisscom-Bezahl-Lösung Easypay.
(Quelle: Google Play Store/Screenshot)
Der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) bietet ab sofort Easypay nicht mehr für den Billettkauf in seiner App an, wie «Blick» berichtet.
Easypay ist eine Bezahl-Lösung der Swisscom. Damit können Swisscom-Kunden mit gültigem Vertrag über ihre Handy-Rechnung bezahlen. Offenbar zahlen aber einige Kunden die Rechnung nicht und Firmen müssen das Geld selbst eintreiben. Darum verzichtet das Zürcher ÖV-Unternehmen seit Ende Mai auf Easypay, wie ein ZVV-Sprecher gegenüber PCtipp bestätigt.

Twint ab sofort verfügbar

In der ZVV-App heisst es hierzu: «Ab dem 31. Mai wird Easypay von Swisscom aufgrund zunehmender Zahlungsausfälle bei gleichzeitig eingeschränktem Nutzerkreis in der ZVV-Ticket-App leider nicht mehr als Zahlungsmittel angeboten.» Bisherige Easypay-Nutzer seien gebeten, nach Möglichkeit bereits vorgängig ein neues Zahlungsmittel zu erfassen. Gleichzeitig steht neu Twint als Alternative zur Verfügung.


Das könnte Sie auch interessieren