Sprache 29.06.2020, 15:15 Uhr

Das sind die besten Online-Übersetzungstools

Dank künstlicher Intelligenz und Maschinenlernen sollen Onlineübersetzer so gut sein, dass nicht mehr erkennbar ist, ob ein Mensch die Texte von einer in die andere Sprache übertragen hat. Die wichtigsten Übersetzungsdienste im Vergleich.
(Quelle: Gerd Altmann / Pixabay )
Mediante la creación de páginas web atractivas y descargas tentadoras, los estafadores le pedirán que introduzca información confidencial o que descargue malware – malicious software, como virus o spyware.
Wenn Sie nicht Spanisch sprechen, werden Sie diese Zeilen nicht ohne Hilfsmittel lesen können. Wer ein Smartphone besitzt, hat die Zeichen aber schnell entziffert: Mit der App «Google Übersetzer» zum Beispiel schaffen Sie es in wenigen Schritten:
Bild 1: Der Google Übersetzer blendet das Resultat gleich über dem fremdsprachigen Text ein
Quelle: PCtipp.ch
● Laden Sie die App auf Ihr Android- oder iOS-Smartphone und öffnen Sie diese, Bild 1. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Internetzugang haben.
● Überprüfen Sie, dass rechts oben bei der Spracheinstellung Deutsch gewählt ist und tippen Sie unten links auf das Kamerasymbol.
● Zielen Sie mit der Kamera auf den spanischen Text (gleich hier im oberen Absatz) und halten Sie die Hand ruhig.
● Nach kurzer Zeit sehen Sie die deutsche Übersetzung.
Das ist faszinierend, oder? Aber es ist nur nützlich, wenn die Übersetzung auch wirklich korrekt ist. Aus diesem Grund haben wir die bekanntesten Onlineübersetzungsdienste genauer unter die Lupe genommen. Apps wie die eingangs beschriebene berücksichtigen wir hingegen nicht. Es geht hier um die Übersetzung im Webbrowser.
Zuerst erklären wir, welche Aufgabe wir gestellt haben, anschliessend beschreiben wir die Dienste genauer und zeigen, wie gut sie die Aufgabe gemeistert haben.

So haben wir getestet

Wenn Sie im Internet nach Informationen und Produkten forschen, kann es gut sein, dass Sie plötzlich auf einer fremdsprachigen Seite landen. Genau hier sind Onlineübersetzungsdienste besonders hilfreich: Sie übersetzen teilweise ganze Webseiten oder doch zumindest ganze Textblöcke in unsere Muttersprache. Deshalb haben wir einen Text gesucht, der in möglichst vielen Sprachen zur Verfügung steht (inklusive Deutsch). Diesen haben wir aus den sechs Sprachen Chinesisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Russisch auf Deutsch übersetzen lassen und überprüft, wie gut das Resultat ist.
Einen solchen Text haben wir beim internationalen Paketdienstleister UPS gefunden. Er warnt (weltweit) vor betrügerischen Mails, die in seinem Namen versendet werden. Diesen Text haben wir in sechs Sprachen (Russisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch) anzeigen lassen und danach auf Deutsch übersetzen lassen. Je nach Qualität der Übersetzung haben wir für unsere Wertung 0 bis 3 Punkte verteilt: Jeweils einen Punkt gibt es
  • für einen verständlichen Inhalt;
  • für gut formulierte Sätze;
  • für die korrekte Wiedergabe des ganzen Textes.
Für die Endnote haben wir die Punktzahl wie folgt gewertet: 3 Punkte: top, 2 Punkte: brauchbar, 1 Punkt: ungenügend, 0 Punkte: unbrauchbar.

Google, Bing und DeepL Übersetzer

Google Übersetzer

Link: translate.google.com
Google Übersetzer ist mit über 100 Sprachen einer der umfassendsten Übersetzungsdienste. Er übersetzt einzelne Wörter, ganze Texte, Webseiten und kann sogar Texte auf Bildern (Fotos oder Kamera) direkt bewältigen. Zudem kann der Dienst Texte aus Dokumenten (Word, PDF, PowerPoint etc.) auslesen und die Übersetzung anzeigen, Bild 2. Wenn Sie eine ganze Website übersetzen möchten, können Sie einfach die Webadresse auf der linken Seite eingeben. Sie wählen anschliessend auf der rechten Seite die Sprache und klicken auf den angezeigten Link. Im Anschluss sehen Sie eine übersetzte Version der ursprünglichen Seite, Bild 3.
Bild 2: Der Google Übersetzer ist sehr vielseitig
Quelle: PCtipp.ch
Bild 3: Sogar ganze Webseiten lassen sich übersetzen
Quelle: PCtipp.ch
Testergebnisse
Top: Englisch, Italienisch, Spanisch
Brauchbar: Russisch, Chinesisch, Französisch

Bing Übersetzer

Link: bing.com/translator
Mit dem Bing Übersetzer hat Microsoft ein Produkt im Angebot, das jenem von Google sehr ähnlich ist, wenn auch der Umfang mit 60 Sprachen schon deutlich geringer ist, Bild 4. Auch hier können nicht nur Texte und Wörter, sondern ganze Websites übersetzt werden. Die gleiche Technologie nutzt Microsoft in all seinen anderen Programmen und Diensten, in die ein Übersetzer integriert ist.
Bild 4: Bing Übersetzer kennt 60 Sprachen
Quelle: PCtipp.ch
Testergebnisse
Top: Chinesisch
Brauchbar: Russisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch

DeepL

Link: deepl.com
Der Übersetzungsdienst DeepL hat sich als Konkurrent der beiden grossen Player Google und Microsoft im Übersetzungs-Business innert kürzester Zeit einen Namen gemacht. Die Firma mit Sitz in Köln beschränkt ihren Service allerdings auf bisher neun Sprachen. DeepL kann ausserdem ganze Word- und PowerPoint-Dokumente übersetzen. Das Resultat lässt sich im entsprechenden Format herunterladen, wobei bei der Gratisversion im Header ein Hinweis auf die Firma angezeigt wird, Bild 5. Das stört bei privaten Übersetzungen aber nicht.
Bild 5: DeepL gehört zu den besten Dolmetschern
Quelle: PCtipp.ch
Testergebnisse
Top: Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Brauchbar: Russisch
Nicht vorhanden: Chinesisch

Promt.one, Reverso und Babylon Übersetzer

Promt.one

Link: online-translator.com
Promt steht für The Project of Machine Translation (was auf der zugehörigen Website mit «Das Projekt der maschinellen Übersetzung» übersetzt wird). Die russische Firma rühmt sich, mit neuronaler maschineller Übersetzung besonders gute Resultate zu erzielen. Das war bei unserem Test leider nicht der Fall. Der Service bietet Übersetzungen in rund 25 Sprachen an, Bild 6.
Bild 6: Prompt.one liefert leider nur wenig brauchbare Ergebnisse
Quelle: PCtipp.ch
Testergebnisse
Ungenügend: Russisch, Chinesisch, Englisch, Französisch
Unbrauchbar: Italienisch, Spanisch

Reverso

Link: reverso.net
Der Übersetzungsdienst von Reverso basiert auf der Technologie von Promt.one, wurde aber laufend weiterentwickelt – auch durch Zukäufe, Bild 7. Heute werden neuronale Netzwerke benutzt, die zum Beispiel auf Untertitel in Videos zugreifen und passende Übersetzungen für ganze Sätze suchen und finden. Die Resultate sind um einiges besser als beim russischen Vorbild.
Bild 7: Reverso liefert oft sehr gute Übersetzungen
Quelle: PCtipp.ch
Testergebnisse
Top: Chinesisch, Englisch, Italienisch, Spanisch
Brauchbar: Russisch, Französisch

Babylon

Link: uebersetzung.babylon-software.com
Babylon rühmt sich, den besten kostenlosen Übersetzer im Internet anzubieten. Die zugehörige Firma ist seit 1997 im Geschäft und bietet zahlreiche Business-Lösungen im Bereich der Übersetzungen an. Wir waren von den Resultaten weniger überzeugt, Bild 8.
Bild 8: Babylon kann nicht mit den Besten mithalten
Quelle: PCtipp.ch
Testergebnisse
Brauchbar: Russisch, Französisch
Ungenügend: Chinesisch, Englisch
Unbrauchbar: Italienisch, Spanisch

Lingenio und iTranslate Übersetzer und Fazit

iTranslate

Link: itranslate.com/webapp
iTranslate wurde ursprünglich als App fürs Mobiltelefon entwickelt, steht aber jetzt auch als Website zur Verfügung. Während die App über viele Funktionen verfügt (etwa das Erkennen von Text in Bildern), ist die Onlineversion auf das Übersetzen von Textblöcken beschränkt. Die Ergebnisse des Übersetzungsdienstes sind durchwachsen.
Testergebnisse
Brauchbar: Chinesisch, Englisch, Französisch
Ungenügend: Russisch
Unbrauchbar: Italienisch, Spanisch

Lingenio

Link: lingenio.de
Mit nur acht Sprachen ist Lingenio ein relativ bescheidener Übersetzungsdienst. Das Onlinetool dient als Referenz für die kostenpflichtigen Produkte, welche die Firma anbietet. Uns haben die Übersetzungen allerdings nicht überzeugt.
Testergebnisse
Ungenügend: Englisch, Französisch
Unbrauchbar: Italienisch, Spanisch
Nicht vorhanden: Russisch, Chinesisch (führt zu Fehlermeldung)

Fazit: Gegenprüfung

Das Tool, das Texte und Webseiten gratis und perfekt übersetzt, haben wir nicht gefunden. Festzuhalten ist aber, dass man bei den grossen Playern Microsoft und Google in den meisten Fällen zumindest eine verständliche Übersetzung erhält.
Der oft sehr gelobte Dienst DeepL ist dort stark, wo er herkommt: bei den europäischen Sprachen. Leider ist das Angebot an anderen Sprachen aber noch sehr eingeschränkt.
Überraschend gut schnitt der Dienst Reverso ab, insbesondere bei Übersetzungen aus dem Chinesischen.
Aufgrund der Testergebnisse muss man aber auch festhalten: Vertrauen Sie nie ausschliesslich einem einzigen Gratis-Übersetzungsdienst, wenn Sie ganz sicher sein müssen, dass der übersetzte Inhalt korrekt ist. Verwenden Sie besser einen weiteren Dienst für die Gegenprüfung.


Das könnte Sie auch interessieren