16.03.2005, 00:00 Uhr

Unternehmen wollen bessere IT-Transparenz

In rund 65 Prozent der Unternehmen hält das operative Management die IT-Prozesse für nicht transparent genug. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von Detecon International.
Die Studie zeigt, dass in den befragten Betrieben der Wert der IT wegen fehlendem Verständnis der Abläufe kaum eingestuft werden kann. Nach Ansicht der Studienteilnehmer sei es eindeutig die Aufgabe des CIOs, für mehr Transparenz zu sorgen.
Die Studie steht unter www.detecon.com zum kostenlosen Download bereit.


Das könnte Sie auch interessieren