Partnerzone Ricoh
14.11.2019, 12:11 Uhr

Ricoh: Interview zur Übernahme der LAKE Solutions AG

Im Mai dieses Jahres hat Ricoh die LAKE Solutions AG übernommen. Seither sind ein paar Monate vergangen und es ist Zeit, ein erstes Fazit zu ziehen.
Walter Borgia, CEO LAKE Solutions und Toni Fuchs, Head of IT & Digitalisation Services Ricoh Schweiz AG
(Quelle: Ricoh )
@Toni Fuchs: Sie sind bei der Ricoh Schweiz AG für den Bereich IT Services zuständig. Dieses Angebot wurde mit dem Portfolio von LAKE Solutions ergänzt. Was hat sich seit der Übernahme für Sie geändert?
Die Möglichkeiten und das Potential für die Ricoh Schweiz, insbesondere für den Bereich IT Services, haben sich enorm erweitert. Dank LAKE Solutions können wir im Rahmen eines ganzheitlichen Ansatzes für alle Bereiche der IT-Infrastruktur Services anbieten. LAKE verfügt speziell in den Bereichen Datacenter und Cloud über ein sehr umfangreiches Technologiewissen, Erfahrung und Referenzen, welche für meinen Bereich von grossem Wert sind.
 
@Walter Borgia: Was hat sich für Sie in den letzten Monaten am meisten verändert?
Zur Ricoh Gruppe zu gehören hat uns im Schweizer Markt weiter gestärkt. Mit einer so namhaften Muttergesellschaft im Rücken stehen uns weitere Türen offen. Mit den zusätzlichen Bereichen Managed Print Services (MPS) und Enterprise Content Management (ECM) von Ricoh, konnten wir unser Portfolio komplettieren und werden nun vermehrt mit der Ricoh Familie als One-Stop-Spezialist wahrgenommen
 
@Walter Borgia: Welche Reaktionen hat die Übernahme von LAKE durch Ricoh in Ihrem Umfeld ausgelöst?
Unsere strategischen Partner sehen in dieser Übernahme ein sehr grosses Potential. Unter anderem sind die Marketingaktivitäten der Ricoh Gruppe eine willkommene Ergänzung, um den Bekanntheitsgrad von LAKE und der damit verbundenen Lösungen unserer Partner weiter zu steigern.
 
@Toni Fuchs: Wie stark wird Ricoh im Markt bereits als IT Services Provider wahrgenommen?
Dank unseren Ricoh Marketingaktivitäten haben wir grosse Fortschritte in der Bekanntmachung von Ricoh als IT Service Partner gemacht. Auch unser Verkaufsteam trägt diese Botschaft erfolgreich nach aussen. Mit Zufriedenheit stelle ich fest, dass der Bekanntheitsgrad von Ricoh als IT Service Provider stetig zunimmt und wir in den Bereichen Datacenter, Cloud, Workplace, Collaboration und ECM/DMS Lösungen als Vollserviceanbieter vermehrt wahrgenommen werden.
 
@Beide: Konnten Sie bereits Projekte gewinnen, welche nur dank dem Zusammenschluss entstanden sind? Falls ja, welche?
Toni: Wir arbeiten seit mehreren Monaten bereits eng und erfolgreich zusammen und nutzen die gegenseitigen Kompetenzen und Synergien.  
Walter: Wir konnten bereits einige Potentiale lokalisieren, welche wir nun gemeinsam entwickeln und unseren Kunden den Mehrwert, welcher durch die Übernahme entstanden ist, vermitteln.

 
@Beide: Von welchen Synergien können die Kunden am meisten profitieren?
Walter: Unser Ziel ist es, dass unsere bestehenden wie auch potentiellen Kunden nicht zwischen Ricoh und LAKE wählen müssen. Abhängig von der Art der Services oder des Projektes dient Ricoh oder LAKE als Hauptansprechpartner und die Koordinaten mit dem anderen Unternehmen erfolgt im Hintergrund.
Toni: Ein einzelner Ansprechpartner für den Kunden ist unser erklärtes Ziel um die Zusammenarbeit mit Ricoh und LAKE für unsere Kunden einfach zu gestalten.

 
@Beide: Welches sind Ihre Ziele für die nächsten Monate? Welche Strategie verfolgen Sie?
Toni: Unser Ziel ist es, die Kernkompetenzen beider Unternehmen weiter auszubauen und auf die Stärken des anderen zu setzen.
Walter: So ergibt sich ein optimaler Nutzen der Synergien und wir verhindern, dass Überlappungen in den Verkaufs-, Services- und Technologiekompetenzen entstehen. So können wir bestehende wie auch zukünftige Themen optimal weiterentwickeln und gemeinsam am Markt positionieren.

Das könnte Sie auch interessieren