Gehaltsübersicht 2020
21.10.2019, 10:01 Uhr

ICT-Fachkräfte profitieren von steigenden Löhnen

Dem Fachkräftemangel sei Dank: Auch 2020 können ICT-Spezialisten mehr Geld in ihrer Lohntüte erwarten. Dies zeigt die aktuelle Gehaltsübersicht von Robert Half.
Die Löhne von ICT-Fachkräften sollten auch 2020 steigen
(Quelle: SNB )
Fachkräftemangel und hohe Wechselbereitschaft prägen auch im kommenden Jahr den Schweizer Arbeitsmarkt. Der Konkurrenzkampf der Unternehmen um die besten Köpfe steigt. Besonders Experten aus ICT-Branche können daher entspannt auf das nächste Jahr blicken. Das zeigt die neue Gehaltsübersicht des Personaldienstleisters Robert Half. Die jährlich veröffentlichte Studie präsentiert Gehaltsentwicklungen im Finanz- und Rechnungswesen, in der IT-Branche sowie im kaufmännischen Bereich und stellt Recruiting-Trends für die Schweiz vor.
Robert Half Gehaltsübersicht 2020 (IT-Bereich)
Funktion 25. Perzentil 50. Perzentil 75. Perzentil 95. Perzentil
Application-Developer 100'000 CHF 113'500 CHF 120'000 CHF 135'000 CHF 
Business-Intelligence-Consultant/-Analyst 104'000 CHF 110'500 CHF 125'000 CHF 147'500 CHF
IT-Administrator 73'000 CHF 95'000 CHF 117'500 CHF 120'000 CHF
Web-Entwickler 82'250 CHF 95'750 CHF 124'000 CHF 149'750 CHF
Robert Half Gehaltsübersicht 2020 (IT-Bereich)
Funktion 25. Perzentil 50. Perzentil 75. Perzentil 95. Perzentil
Application-Developer 100'000 CHF 113'500 CHF 120'000 CHF 135'000 CHF 
Business-Intelligence-Consultant/-Analyst 104'000 CHF 110'500 CHF 125'000 CHF 147'500 CHF
IT-Administrator 73'000 CHF 95'000 CHF 117'500 CHF 120'000 CHF
Web-Entwickler 82'250 CHF 95'750 CHF 124'000 CHF 149'750 CHF
Löhne einiger ausgewählter ICT-Berufe
(Quelle: Robert Half )

IT-Fachkräfte händeringend gesucht

Auch Soft Skills werden immer wichtiger, meint Zerrin Azeri von Robert Half
Quelle: pd
IT-affine Fachexperten und IT-Spezialisten sind demnach besonders gefragt und werden entsprechend bezahlt – nicht zuletzt weil die Digitalisierung zunehmend in alle Unternehmensbereiche einzieht. «Das Salär ist einer der wichtigsten Gründe für die Jobzufriedenheit der Schweizer», erklärt Zerrin Azeri, Associate Director bei Robert Half. «Unternehmen, die keinen Spielraum bei den Gehältern haben, können durch Angebote im Bereich Work-Life-Balance sowie durch Fortbildungsprogramme und gesundheitsfördernde Massnahmen bei aktuellen und zukünftigen Mitarbeitern punkten.»

Trend 2020: Spezialisierung kombiniert mit Soft Skills

Die fachlichen Anforderungen an die Kandidaten werden aufgrund der steigenden Komplexität bei Projekten immer spezifischer. Spezialisiertes Fachwissen wird von den Unternehmen entsprechend honoriert.
Gleichzeitig nimmt die Bedeutung von Soft Skills zu. «Keine Fachabteilung agiert heute mehr isoliert. Für eine effiziente Zusammenarbeit sind Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und Flexibilität unerlässlich. Schon bei der Einstellung von neuen Mitarbeitern achten die Unternehmen auf den Cultural Fit. Denn harmonische Teams sind produktiver und wirken sich positiv auf die Employer Brand aus», sagt Azeri.

Autor(in) pd/ jst


Das könnte Sie auch interessieren