Komplettausfall 14.12.2020, 14:05 Uhr

Technische Störung zwingt Google-Dienste in die Knie

Am Montagmittag kämpfte Google mit einer grossen Störung. Sämtliche Dienste des Tech-Konzerns fielen vorübergehend aus.
(Quelle: Pawel Czerwinski / Unsplash )
Eine technische Störung hat am Montagmittag sämtliche Google-Dienste in die Knie gezwungen. Wie die Website «downdetector.com» zeigt, kam es weltweit zu Ausfällen. Besonders viele Meldungen zu Problemen mit Googles Diensten gingen jedoch auch Europa ein. Auch die Schweiz war von der Störung betroffen.
Bei Gmail, Google Meet, Google Analytics oder auch dem Cloud-Speicher Google Drive gingen vorübergehend die Lichter aus. Auf der Videoplattform Youtube wurde zwischenzeitlich eine Fehlermeldung angezeigt. Andere Dienste wie der Google Kalender, Youtube Music oder der Google Play Store wurden ebenfalls nicht verschont. Offenbar erwischte es auch Smarthome-Anwendungen wie die Sicherheitskameras und Türklingeln der Tochterfirma Nest.
Dem Google-Workspace-Status-Dashboard zufolge traten die Probleme um 12.55 Uhr auf. Nach knapp einer Stunde waren die meisten Dienste des US-Konzerns schliesslich wieder erreichbar. Bei Gmail läuft aber offenbar immer noch nicht alles rund. Dem Dashboard zufolge wurde der Dienst zwar bereits für einige Nutzerinnen und Nutzer wiederhergestellt und man kann auch darauf zugreifen, aber teilweise werden nach wie vor Fehlermeldungen angezeigt. Laut Google treten auch hohe Latenzen sowie unerwartetes Verhalten auf.
Wie es zum Komplettausfall bei Google kam, dazu äusserte sich der Tech-Konzern bislang noch nicht.


Das könnte Sie auch interessieren