Verknüpfung für KMU 20.09.2018, 16:53 Uhr

Valiant richtet Schnittstelle zu Bexio ein

Die Valiant arbeitet neuerdings mit Bexio zusammen. Kunden der Bank können ihr E-Banking deshalb nun mit dem Bexio-Konto verknüpfen.
Kunden der Valiant-Bank können ihr E-Banking neu mit ihrem Bexio-Konto verknüpfen. Das Finanzhaus und der Business-Software-Anbieter haben dafür eine Schnittstelle eingerichtet, wie die beiden Unternehmen mitteilen. Damit werden nun Transaktionen automatisch über Nacht in die Bexio-Software geladen und mit den Buchhaltungspositionen synchronisiert. Auch eingehende Zahlungen würden automatisch mit offenen Rechnungen in Bexio abgeglichen und müssten nur noch freigegeben werden, heisst es seitens der beiden Firmen. Zur Anmeldung wird ein Verfahren genutzt, das sich «Open Authorization» nennt. Damit müssen Kunden laut Angaben der Valiant und Bexio nur beim erstmaligen Verbinden ihre Login-Daten eingeben.
Die Valiant ist nun bereits die achte Schweizer Bank, die eine Schnittstelle zur Business-Software des Rapperswiler Unternehmens einrichtete. Ebenfalls an Bexio angebunden sind die UBS, Credit Suisse, Postfinance, Raiffeisen sowie die Thurgauer, Zürcher und St. Galler Kantonalbank.


Das könnte Sie auch interessieren