Dynamics 365, Power Platform etc. 04.12.2020, 10:00 Uhr

Microsoft erweitert Schweizer Cloud-Angebot

Microsoft erweitert das lokale Cloud-Angebot in der Schweiz. Ab sofort sind hierzulande erste Dynamics-365-Services, weitere Module der Power Platform sowie neue Azure-Services verfügbar.
(Quelle: Microsoft )
Microsoft hat das bestehende Cloud-Angebot in der Schweiz mit weiteren Applikationen erweitert. Ab sofort stehen etwa Dynamics 365 Sales, Customer Service und Field Service zur Verfügung. Die Module Marketing und Sales Insight sowie Finance, Supply Chain Management und Commerce werden voraussichtlich in der ersten Hälfte 2021 verfügbar sein, wie das Unternehmen mitteilt.
Neues gibt es auch punkto Power Platform. Diesbezüglich lanciert der Konzern Power Apps und Power Automate. Power BI – dieses Element der Power Platform ermöglicht Datenauswertung und -visualisierung in Echtzeit – ging in den hierzulande stationierten Cloud-Servern von Microsoft bereits im Juni 2020 an den Start (Computerworld berichtete). Bei den Azure-Services sind dem Unternehmen zufolge Dienste wie Databricks, Data Factory, erste Cognitive Services sowie der Sicherheitsservice Sentinel hinzugekommen.
«Mit den ersten Dynamics 365 Services und weiteren Modulen der Power Platform aus den Schweizer Datencentern haben wir alle Zutaten zur Hand, um Grossunternehmen, KMUs und Start-ups sowie der öffentlichen Hand eine sichere und hochverfügbare Cloud-Infrastruktur innerhalb der Schweizer Landesgrenzen bieten zu können», wird Primo Amrein, Cloud Lead von Microsoft Schweiz, im Communiqué zitiert. Die lokale Datenhaltung biete dabei mehr Schutz, Transparenz und Kontrolle von sensiblen Daten.
Wie Microsoft letztlich schreibt, setzen inzwischen auch Organisationen auf das Schweizer Cloud-Angebot des Konzerns, die sensible Informationen wie Kunden- oder Patientendaten verarbeiten. Genannt werden beispielsweise die Bank Avera, Bitcoin Suisse oder auch die Klinik Im Hasel.
Den Angaben zufolge nutzt etwa Bitcoin Suisse nun auch die neuen Azure-Dienste Azure Databricks und Azure Data Factory, die aus den Schweizer Datencentern zur Verfügung gestellt werden – hauptsächlich zur Erstellung von Berichten für regulatorische Zwecke.


Das könnte Sie auch interessieren