Partnerschaft 07.06.2018, 12:55 Uhr

IBM und Avaloq kooperieren für eine «Swiss Banking Cloud»

Der Schweizer Bankensoftware-Anbieter Avaloq und IBM sind eine Partnerschaft eingegangen, um zusammen eine «Swiss Banking Cloud» aufzubauen. Dabei übernimmt IBM den gesamten Betrieb von Avaloqs IT-Services.
IBM und Avaloq haben angekündigt, zusammen eine private «Swiss Banking Cloud» aufzubauen. Die Partnerschaft sehe vor, dass Avaloq für seine IT-Services künftig das Infrastructure-as-a-Service-Angebot des amerikanischen IT-Konzerns nutzen werde, heisst es in einer gemeinsamen Medienmitteilung. Im Rahmen der Kooperation sei zudem vorgesehen, dass IBM dem Bankensoftware-Anbieter in der Schweiz langfristig private Cloud Infrastructure Services bereitstellen und im Rahmen seiner Hybrid-Cloud-Umgebung weltweiten Zugriff auf Cloud-Ressourcen und -Kow-how ermöglichen werde.
Für Avaloq-Mitarbeitende in den Rechenzentren Zürich und Lugano heisst dies offenbar, dass sie schon bald einen neuen Arbeitgeber erhalten werden. Sie würden von IBM übernommen und könnten an ihrem jetzigen Standort weiterarbeiten, heisst es in der Mitteilung weiter.

Cloud ist in der Finanzbranche im Trend

«Da Finanzinstitute von technologiegestützten Veränderungen profitieren möchten, gibt es einen anhaltenden Trend zu Services und cloudbasierten Bereitstellungsmodellen», wird Jürg Hunziker, CEO der Avaloq-Gruppe, in der Mitteilung zitiert. Und weiter: «Diese Initiative fördert die Standardisierung und Automatisierung in der Finanzbranche und entspricht der Vision von Avaloq, die Finanzbranche in die Lage zu versetzen, auf hocheffiziente und rechtlich einwandfreie Weise Kundenerlebnisse auf dem neuesten Stand der Technik zu schaffen.» IBM unterstütze das Unternehmen dabei, die Transformation seines IT-Betriebsmodells zu beschleunigen. Als Partner habe Avaloq IBM aufgrund der «langjährigen Erfahrung in der Finanzbranche» ausgewählt.

Live ab dem zweiten Halbjahr 2018

Tobias Unger, Regional Manager von Avaloq für die Schweiz und Liechtenstein, stellt in Aussicht, dass die «Swiss Banking Cloud» ab dem zweiten Halbjahr 2018 für die Einbindung neuer SaaS- und BPaaS-Kunden von Avaloq in der Schweiz bereitstehen werde. Bestehende Kunden sollen schliesslich in der ersten Jahreshälfte 2019 auf die neue Plattform migriert werden. «Avaloq arbeitet eng mit seinen Kunden zusammen, um einen problemlosen Übergang zu ermöglichen», ergänzt Unger.
In der Mitteilung schreiben die beiden Partner abschliessend, dass der Wechsel der IT-Infrastruktur und -Prozesse in die Cloud «in naher Zukunft» auch auf andere Regionen und Unternehmensteile der Avaloq Gruppe ausgeweitet werden sollen.


Das könnte Sie auch interessieren