14.03.2013, 17:05 Uhr

Google scheint sich neu auszurichten

Der Internetkonzern Google baut intern wohl grösser um. Nicht nur Android-Chef Andy Rubin soll gehenm sondern auch der für Kartendienste und Einkaufslösungen zuständige Manager Jeff Huber.
Jeff Huber, für die erfolgreichen Google Maps verantwortlich, widmet sich neu der Zukunft des Unternehmens
Der Internetkonzern Google baut intern wohl grösser um. Nach der Ablsung von Android-Chef Andy Rubin berichteten US-Medien am Donnerstag, dass auch der für Kartendienste und Einkaufslösungen zuständige Manager Jeff Huber seinen Posten verlässt.

Huber werde zu Google X gehen, berichtete das «Wall Street Journal» unter Berufung auf eingeweihte Personen. Das ist jene Sparte, die unter der Leitung von Google-Mitgründer Sergey Brin an Zukunftsprojekten wie der Datenbrille Google Glass oder selbstfahrenden Autos arbeitet.

Laut der Zeitung werden die Kartendienste dem Suchteam unter Alan Eustace zugeschlagen und die Einkaufslösungen beziehungsweise Bezahldienste gehen in die Werbeeinheit von Susan Wojcicki ein. Der Umbau sei bereits am Mittwoch intern verkündet worden, hiess es.


Das könnte Sie auch interessieren