Windows 10 erhält ein Redesign

Medienberichten zufolge plant Microsoft, sein Betriebssystem Windows 10 mit einem überarbeiteten Design aufzufrischen. Projekt Neon heisst der Plan.

» Von Stefan Bordel, 29.11.2016 15:36.

weitere Artikel

Bildergalerie

Bildergalerie

Bildergalerie

Windows 10 ist gerade einmal ein gutes Jahr auf dem Markt, da plant Microsoft wohl schon eine optische Überarbeitung seines Betriebssystems. Wie die Tech-Blogs Windows Central und Numerama unter Berufung auf Insider-Informationen berichten, wollen die Redmonder das neue Design unter dem Projektnamen Neon bereits im kommenden Jahr verteilen.

Neon tritt die Nachfolge der intern Microsoft Design Language 2 oder kurz MDL2 bezeichneten Gestaltungsrichtlinien von Windows 10 an. Diese vereinen klassische Elemente wie etwa das Startmenü älterer Windows-Versionen mit den modernen Ansätzen der Metro-Oberfläche aus Windows 8 und 8.1.

Mit dem Neon-Update soll die bekannte Windows-10-Oberfläche nun mit neuen Animationen und Übergangseffekten etwas mehr an Feinschliff gewinnen. Darüber hinaus sollen Elemente von Anwendungen künftig auch ausserhalb des eigentlichen Programmfensters arbeiten können. Wie das Ganze im Detail aussieht, ist derzeit allerdings nicht bekannt.

Verbindung zwischen Desktop und AR/VR

Das Neon-Update beschränkt sich allerdings nicht nur auf die Optik der Oberfläche. Die neue Gestaltungsrichtlinie soll auch eine Brücke zwischen der klassischen Desktop-Ansicht sowie der neuen AR- und VR-Unterstützung von Windows 10 schlagen, die zusammen mit dem Creators Update im kommenden Frühjahr verteilt wird. Zudem werde Microsoft mit Neon auch strengere Designvorgaben für App-Entwickler einführen, um eine einheitliche Nutzererfahrung zu sichern.

Wie üblich werden Teilnehmer des Windows-Insider-Programms zuerst Zugriff auf die neue Oberfläche erhalten. Erste Überarbeitungen könnten schon im Zuge des Creators Updates ausgerollt werden. Hierauf werde Neon schrittweise über die kommenden grossen Redstone-Updates 3 und 4 bis 2018 vollständig auf allen Plattformen verteilt.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.