Swisscom kürt die Gewinner der Start-up-Challenge 2017

Fünf Jungunternehmen konnten die Jury der Swisscom Start-up Challenge von ihrer Geschäftsidee überzeugen. Sie sicherten sich damit die Teilnahme an einem Förderprogramm im Silicon Valley.

» Von Luca Perler , 18.08.2017 14:20.

weitere Artikel

Advertima, AlgoTrader, ecoRobotix, 1Drop und OneSky: Das sind die Gewinner der diesjährigen Swisscom Start-up-Challenge. Die Jungunternehmen konnten die Jury um Roger Wüthrich-Hasenböhler (Chief Digital Officer Swisscom), Brigitte Baumann (CEO Go Beyond), Stefan Heitmann (CEO MoneyPark) sowie Beat Schillig (Geschäftsführer des Programm-Partners Venturelab) von ihrer Geschäftsidee überzeugen. Am Final-Pitch in der «La Werkstadt», einem Co-Working-Space der Swisscom in Biel, konnten sie sich gegen fünf weitere Mitstreiter durchsetzen.

«Ihre Ideen und Persönlichkeiten waren wirklich überzeugend», wird Roger Wüthrich-Hasenböhler in einer Medienmitteilung der Swisscom zitiert. Nun gehe es darum, ihnen zu helfen, auf dem harten Boden der Realität gross werden zu können. Die fünf Start-ups sicherten sich mit dem Gewinn der Challenge die Teilnahme am Business Acceleration Programm im Silicon Valley. Das Mentorenprogramm erlaube es Jungunternehmen, ihr Geschäftsmodell auf Herz und Nieren prüfen zu lassen sowie wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Insgesamt 201 Start-ups haben sich laut Swisscom für die diesjährige Challenge beworben. Die Bewerber stammten unter anderem aus den Bereichen Applikation, FinTech, Social Network, Machine Learning, Health Care, E-Commerce, Energy und AdTech.

Nächste Seite: Die Gewinner im Überblick

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.